Boxen einspielen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst wohl kaum in der Lage sein, eine bestimmte Sinusfrequenz zu erzeugen, es sei denn, du hättest einen Funktionsgenerator. Ich würde die Boxen anfänglich mit niederer Lautstärke betreiben, damit die Membranen nur einen kleinen Hub machen, insbesondere die Tieftöner, wenn du schon die Lautsprecher "Einfahren" willst. Ich persönlich halte das aber nicht für notwendig.

Es ist ein sehr altes Streitthema, ob das Einspielen Sinn macht oder nicht. Betreibe sie ganz normal, nur nicht zu sehr belasten! Denn der noch nicht ganz ausgetrocknete Schwingspulendrahtlack kkann sich bei hoher Hitzebelastung lösen und den Luftspalt verdrecken. Lass sie einfach ein paar Wochen normal spielen, einen Unterschied wirst du kaum wahrnehmen.

Nächste interessante Frage

Ein Speaker meiner Bassbox schnarrt

Am besten erst ganz normal benutzen (ein lied lang) dann versuche so laut wie möglich aber nicht lange mindestens 10-20 s es ist aber eigentlich nicht nötig sie einzuspielen!!!

What? So laut wie möglich 20 sek.? Bitte nicht, das ist doch der blanke Zerstörungswahn...

0

es kommt ganz auf den lautsprecher an, wie groß der unterschied nach dem einspielen sein wird. am deutlichsten ist der unterschied bestimmt bei breitbandchassis. da erweitert sich bei vielen chassis der übertragungsbereich deutlich nach oben.

stimmt. bei denen macht es echt Sinn, hat man heute in neu gekauften Boxen leider nie.

0

Ja, das ist sinnvoll (je nach Hersteller - manche liefern die Boxen schon eingespielt aus!)
Dazu gibt es spezielle CDs, mit weißem Rauschen, Sweeps über den ganzen Frequenzgang und anderen Signalen...
Auch Tracks zum Entmagnetisieren (Höhen und Tiefen) gibts, das sollte man hin und wieder mal machen (Verd... - wo habe ich nur die CD hin???)

Wenn du dir sowas zulegen willst (hab die CD jetzt nicht gleich gefunden), schau mal bei

dienadel.de oder stereo.de oder...

Was möchtest Du wissen?