Boxen anfangen-lohnt es sich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt so gut wie kein Verletzungsrisik,o insbesondere nicht wenn du auf keine Wettkämpfe gehst. Im Training boxt man miteinander nicht gegeneinander. Im Basketball wird es 10 mal so viele Verletzungen geben. Boxen ist nichts für weicher, da es körperlich extrem anspruchsvoll ist und ein leberhaken etc echt unangenehm werden kann. Aber wirklich bleibende Schäden sind im. Amateurbereich extrem gering. Kommt aber natürlich auch auf den boxverein an und auf die Leute mit denen du trainierst. In Wien gibt es einen boxclub aber Ka wo genau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von synthonic
28.07.2016, 15:24

Cool danke;-)

0

Also ich mache Thaiboxen und ich liebe es.. Ich habe mich auch noch nie richtig verletzt (man muss lernen, die Deckung richtig zu halten). Aber mit Blauen Flecken kann man schon rechnen (beim Boxen wahrscheinlich nicht so extrem). Google einfach mal "Boxverein Wien"
Hoffe ich konnte helfen. ;)
LG Cathi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von synthonic
27.07.2016, 22:11

Ja danke, welche boxarten gibt es denn sonst nich und wie unterscheiden sie sich?
Wäre nett das zu beantworten;-)

0
Kommentar von cathiii13579
28.07.2016, 12:06

Also beim Boxen wird nur mit den Fäusten gekämpft(Grundtechniken:Jab,Cross,Punsh und Haken), beim Kickboxen kämpft man mit den Fäusten und Fußtritten aus asiatischen Kampfsportarten (Taekwando, Karate ). Im Muay Thai (Thaiboxen) sind alle Techniken des Kickboxens,Ellenbogen - und Kniestöße und der Clinch erlaubt. :)

0

Frag doch mal in den Sportclubs/Sportvereinen nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?