Boxen & Thai-Boxen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In einem Boxkampf sind nur Schläge erlaubt, die mit der geschlossenen Faust ausgeführt werden. Jegliche Benutzung eines anderen Körperteils (beispielsweise des Fußes, der Innenhand etc.) werden nicht als Zähler anerkannt und müssen vom Ringrichter als Foul gewertet werden und zur Ermahnung, zu Punktabzügen oder im schlimmsten Fall zur Disqualifikation führen. Ein regulärer Schlag ist dann ausgeführt, wenn der Treffer auf der Vorderseite des Kopfes, des Halses, des gesamten Korpus bis zur imaginären Gürtellinie am Bauchnabel oder auf den Armen landet. Schläge unter die Gürtellinie sind verboten, sie führen zum Punktabzug und gelten als Foul. Außerdem werden Treffer auf die Arme oder auf den Handschuh von den Punktrichtern nicht als Zähler gewertet, da ein derartiger Schlag als blockiert gilt. Häufig sieht man dass sich Boxer ineinander verklammern. Dies kann verschiedene Gründe haben. Z. B. muss ein Boxer, der sich in einer für ihn ungünstigen Entfernung zum Gegner befindet, klammern, damit der Ringrichter die Kontrahenten trennt und sie auffordert einen Schritt zurückzutreten, so dass wieder Distanz geschaffen wird. Meistens jedoch verschaffen sich erschöpfte oder angeschlagene Boxer auf diese Weise eine Pause. Klammern stellt einen Regelverstoß dar, der aufgrund der Häufigkeit von den Ringrichtern meist geduldet wird. Allerdings muss ein Ringrichter, um einen flüssigen Kampfablauf zu gewährleisten, ab einem gewissen Grad Verwarnungen und damit Punktabzüge aussprechen.

Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. Je nach Reglement und Profistufe des Kämpfers können Knietritte zum Kopf zulässig sein. Dabei darf der Kopf des Gegners mit den Fäusten Richtung Boden gezogen werden. Beim Clinchen halten sich die Gegner im Stehen, versuchen sich aus dem Gleichgewicht zu bringen und treten mit den Knien gegen den Oberkörper oder die Oberschenkel des Gegners. Einige Reglements lassen das Fangen und anschließende Halten des gegnerischen Beines zu. Aufgrund des hohen Verletzungsrisikos durch Ellenbogen- und Knietechniken wird Muay Thai als eine der härtesten Kampfsportarten der Welt bezeichnet. Die Faustschlagtechniken sind ähnlich dem traditionellen europäischen Boxen, es sind aber auch Schläge aus der Drehung zulässig, wobei der Kopf des Gegners mit dem Faustrücken getroffen wird. Einige Stilarten erlauben Würfe. Da die meisten Muay Thai-Würfe sehr gefährlich sind, verbieten die meisten Regelwerke sie jedoch. Andere asiatische Kampfkünste hatten niemals einen großen Einfluss auf die thailändische Kampfkunst, weil die eigene Kampfkunst so ausgereift war, dass die Thais keinen Sinn darin sahen, ihr fremde Techniken hinzuzufügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Boxen wird nur mit den Faesten gekaempft das heisst man darf die Beine nicht fürs schlagen benutzten nur mit den Fausten kaempfen Bei Thaı Boxen darfst du Die Knie benutzten allerdings nicht aufs gesicht wenn das nicht vorher bei dem turnier bzw.Kampf festgelegt worden ist du kannst bei thaı Boxen Die Ellenbogen Benutzten die Faueste du kannst auch Die Beine an allen Koerperstellen des gegners einsetzten ausser einen Tiefshlag also auf die Weichteile sehrwohl aber kannst du auf die Waden und oberschenkel und auch auf den oberkoerper kicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Boxen kämpfst du nur mit den Fäusten, bei Thaiboxen mit fäusten Füßen ellbogen und Knien.

Wurde bereits gesagt die unterschiede und an ersterstelle Boxen ist gut im ring auch auf der straße doch auf der straße heißt es no rules also thaiboxen gibt es knie ellbogen schienbein das ist der unterschied und THAI BOXEN IST 100% Besser weil ich selbst MMA fighter bin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boxen,nur mit Faüsten.Thai mit Füßen und Faüsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boxen = kämpfen mit Fäusten in Handschuhen.

Thai-Boxen = kämpfen mit Fäusten in Knöchelschoner sowie Beine (Oberschenkel, Knie, Unterschenkel und Fuß) ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz grob:

Bei Boxen kämpfst du nur mit den Fäusten, bei Thaiboxen mit fäusten Füßen ellbogen und Knien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?