Botoxinjektionen gegen starkes Schwitzen – Chance auf Erstattung durch die Krankenkasse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Schwitzen bei Hitze ist eine physiologische Reaktion und deshalb sind die Kosten nicht der Allgemeinheit aufzutragen, das übermäßige Schwitzen auch ohne Hitze, wäre eher krankhaft und könnte von der Kasse übernommen werden!!

Ich hab schon oft gehört, dass es bezahlt wird. z.b. bei einem Arzt muss man halt eine Bestätigung voneinem Hautarzt und ein Bluttest ( Schilddrüsenwerte) mitbringen, dann geht es auf Kasse.

Einspruch einlegen und eine Vorladung vor das MdK Medizin.Dienst der Krankenkassen)verlangen, wenn es Krankhaft ist . Ansonsten hilft oftmals ein Kristall mit Aluminiumchlorid, gibt es in der Apotheke, oder in Drogerien das Antitranspirant ODOREX. Botox wirk auch nur eine gewisse Zeit,aber mann kann die Schweißdrüsen auch veröden lassen. Frag mal Deine Kasse ob sie dies ,bei Indikation durch den Hautarzt bezahlt.

ODOREX ist Parfümfrei und hilft sehr gut.

LG

0

Nicht verzagen, probier´ mal http://www.sweat-off.de -Der Ehemann einer Kollegin hat es getestet und es hat ihm sehr geholfen.

Was möchtest Du wissen?