Botanik mit Fachabi aber ohne Bio ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ich gebe mal eine Antwort nur für Hessen, bei den anderen Bundesländern kenne ich mich nicht aus:

Studieren mit Fachhochschulreife - ohne Abitur - ist in Hessen mittlerweile an den meisten, wenn nicht gar allen hessischen Unis möglich,  seit dem Sommersemester 2016  auch in Frankfurt an der Goethe-Uni, da ging's vorher nämlich nicht.

Da Du eine Berufsausbildung abgeschlossen hast, sollte diese dann auch als praktischer Teil Deiner Fachhochschulreife zählen, denn den braucht man jenachdem (hängt, glaube ich, weiß es aber nicht genau, auch davon ab, wo man die Fachhochschulreife gemacht hat), damit man sich für ein Studium bewerben kann.

Es spielt aber soweit ich weiß i.d.R.  erstmal keine Rolle, in welchem Bereich Du die Ausbildung gemacht hast, also mit Fachhochschulreife + Informatik-Ausbildung solltest Du in Hessen auch die meisten anderen Fächer studieren können, obwohl sie nix mit Informatik zu tun haben.

Fächer mit Staatsexamen (z.B. Jura, Medizin,Lehramt) darf man in Hessen  glaube ich,generell trotzdem nicht ohne Abitur studieren, kenne mich da aber nicht genau  aus.

Was speziell Botanik angeht, kenne ich mich ebenfalls nicht aus, aber ich denke, z.B. Bio solltest Du in Hessen auch mit Deiner Fachhochschulreife studieren können. Welche Schulfächer (z.B. eben Bio, oder auch bestimmte Sprachen) Du wie lange besucht haben musst, würde ich dann ggf. an der/den  jeweiligen Uni(s), wo Du Dich bewerben möchtest, in Erfahrung bringen.

Ich persönlich bin aus NRW für ein Philosophiestudium nach  Hessen,  gekommen, habe ebenfalls "nur" die Fachhochschulreife (NRW) + ein Jahr Praktikum für den praktischen Teil. Ich  konnte mit meiner Fachhochschulreife anstandslos  mein Bachelor-Studium hier beginnen, musste aber für mein Fach eben Sprachnachweise liefern,  das ging bei mir über Schulzeugnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sugoida
15.04.2016, 01:36

Ergänzung, weil ich da selbst so meine Erfahrungen mit habe...:

Um die Begriffe "Fachabitur" und "Fachhochschulreife" gibt es eine Menge Verwirrung. Denn mit "Fachabitur" kann auch die "Fachgebundene Hochschulreife" gemeint sein, mit der man an FHs und außerdem bestimmte Fächer an Unis studieren kann. Wenn auf dem Gymnasiums-Zeugnis also nicht "Fachhochschulreife", sondern "Fachgebundene Hochschulreife" steht, kann man damit ggf. auch schon einige - aber nur bestimmte -  Uni-Fächer studieren, wenn ich das richtig verstehe.

1

Was möchtest Du wissen?