Borrellien nach 15 Jahren noch im Blut, schlimm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde dem Arzt vertrauen, aber unbedingt auf weitere Symptome achten. Falls weitere Symptome auftreten würde ich es noch mal abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Erreger bleibt im Blut. Wie bei EBV etc. Man kann es nachweisen, aber wenn der Arzt sagt, dass alles gut ist, wird wohl hoffentlich auch alles gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Bekannter von mir wurde als Kind von einer Zecke gebissen. Die Zecke war damals auch infiziert und mein Bekannter bekam die Borrellien. Seither hat er sie und muss damit leben.
Wenn man die Borrelien mal hat bringt man sie nicht mehr weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es befinden sich im Blut Antikörper und die sind immer nachweisbar.

Da die Borreliose seinerzeit behandelt wurde, hat Deine Ärztin Recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?