Borreliose nach 10 Wochen, wie zügig sollte mit Antibiotika begonnen werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du wirklich Borreliose hast, solltest du mit der Behandlung so schnell wie möglich begonnen werden. Borreliose kann ganz schlimme Folgen mit sich bringen ( Lähmung)... Je früher man beginnt, desto eher lässt es behandeln. Ich will dir keine Angst machen. Mit Antibiotika kriegst du das einfach weg. Die Behandlung sollte aber schnellstmöglich erfolgen.

Vielen Dank für deine Antwort.
Sind dann 1-2 Tage, die man früher mit der Behandlung beginnt, auch schon ausschlaggebend? Mir geht es eben um die Dienstreise. Wenn es nicht unbedingt sein muss, will ich sie nicht absagen.

0
@HoloBolo

Du schreibst dass es 10 Wochen her ist...Ich weiß nur als ich es vor 1 Jahr hatte, war mein Arzt schon alarmiert, dass die Borreliose 4 Woche unbehandelt gewesen war. Meiner Meinung nach solltest du lieber auf Nummer sicher gehen und absagen. Aber das ist nur eine Empfehlung. Du musst es selbst am besten wissen ob dir die 1/2 Tage wichtig sind.

1
@Facebook5

Ich persönlich könnte wohl schon damit leben. Die Frage ist nur, ob die 1-2 Tage aus medizinischer Sicht wichtig sind.
Aber deine Antwort hat mir schon mal weitergeholfen. Wenn 4 Wochen alarmierend sind, sind es 10 Wochen wohl erst recht.
Dankeschön

0

So schnell wie möglich mit der Antibiose beginnen. Chronifizierte Borreliose ist nicht mehr heilbar.

Gute Besserung!

Nele

Wenn du ein Erythema migrans (Wanderröte) hattest, ist dies ein sicheres Zeichen für eine Borreliose. Ich würde mit der Therapie sofort beginnen: Mindestens 2 Wochen lang tgl 2x1 Kapsel Doxycyclin, abhängig vom Körpergewicht. 

Was möchtest Du wissen?