Borelliose und Anaplasmose von Hund auf Mensch übertragbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Übertragung erfolgt nur über Blut, das bedeutet, eine Ansteckung auf dem herkömmlichen Weg ist ausgeschlossen!

Hättest du eine Ahnung was das sein könnte??

0
@Geminiman

Nein, ausser er hat sich über eine zecke oder so infiziert, da wäre der Gang zum Arzt dringend anzuraten!

0
@user287

Ja der Hund hat sich durch eine Zecke infiziert, aber die Tierärztin meinte: Es ist Borelliose und Anaplasmose + Herzschwäche. Aber bekommt ein Hund solche Symptome von Borellien und Anaplasten?

Das tolle ist nur ich habe die gleichen symptome, möchte aber vor dem Arztbesuch wissen, ob ich das wirklich vom Hund haben kann.

0
@Geminiman

Das kann am Ende nur der Arzt sagen, wenn überhaupt. Ist ja auch möglich das du selber ganz woanders her eine Zecke eingefangen hast, oder das deine Symptome von ganz woanders her resultieren. Um das zu bestimmen gibt es halt Ärzte!

0

eine übertragung kann nur durch einen zeckenbiss erfolgen. wenn ihr selber schon borreliose habt, seit ihr garantiert auch von diesen üblen tierchen gebissen worden. ich selber habe das gleiche mitgemacht und habe lähmungen , schüttelfrost , fleckfieber und alles was sonst noch dazu gehört. mein arzt hat mir sehr gute tabletten verschrieben aber leider können auch diese die leiden nicht richtig ausschalten.wir müssen da leider durch

Krallen schneiden beim Hund...unmöglich. Was tun?

Unser Hund (Zwergpinscher 2 J.) ist ein richtiger Angsthase was den Tierarzt betrifft. Der Kleine zittert schon los und gähnt bis zum Abwinken, wenn wir schon in die Tierarztpraxis reingehen, ohne das er den Arzt vorher gesehen hat. In den Behandlungsraum muss ich ihn rein tragen, da er sich vor der Tür stocksteif macht. Auf dem Tisch wird gewinselt und gezittert. Bekommt er seine Impfung oder ne andere Spritze fängt er an zu beißen; wohl aus Angst. Er dreht und wendet sich und 2 Leute müssen ihn festhalten, damit der Tierarzt die Spritze setzen kann in Ruhe. :-( Der Tierdoc legt ihm dann jedesmal nen Maulkorb um, weil es sonst unmöglich ist ihn zu behandeln. Temperatur messen, Augen, Ohren usw. angucken läßt er sich zwar gefallen (und zittert weiter), aber sobald die Spritze kommt, dann ist es vorbei und er fängt sich an zu wehren.

Nun müsste ich eigentlich mal wieder hin. Die Krallen müssen mal geschnitten werden. Der Tierarzt sagt, da mein Hund flach mit den Vorder-Pfoten läuft, können sich die Krallen vorne nicht abwetzen, so wie es an den Hinterpfoten ist...da sind die Krallen viel kürzer.

Krallenschneiden kann ich bei ihm selbst nicht. Der wackelt zu viel herum dabei. Bei einer Kralle hab ich es schon geschafft (ohne das Hundi beißt),, aber das war sehr, sehr mühsam, hat ewig gedauert und aber bei den anderen Krallen komm ich nicht dran....weil er sich von links nach rechts und wieder auf den Rücken dreht und wendet.

Nun hab ich an einem Hundesalon gedacht. Sowas kennt mein Hund nicht und ich denke, dass der Kleine da keine Angst haben könnte, weil ist ja kein Tierarzt und da hat er noch nie Erfahrungen (auch keine negativen, wie beim Tierarzt: Spritze) gemacht. Die Damen haben mit Hunden mehr Erfahrung als ich und sind also geübter mit den Hunde-Krallen schneiden.

Was meint ihr nun dazu ? Und meine Frage noch: Was kostet es in einem Hundesalon ?

beim Tierarzt bezahle ich immer 5,50 € dafür! DANKE euch

...zur Frage

Hund Milben

Hallo, wenn ein Hund Milben hat, sind diese auf den Menschen übertragbar? Danke für eure Hilfe lg

...zur Frage

Hund krampft zittert und hat/te durchfall

Hallo ! Ich hab ein Problem und zwar hatte mein Hund gestern und vorgestern durchfall, was ja meist nicht so schlimm ist, und seid heute krampft er. Also er mag sich nicht mehr so richtig bewegen und gezittert hat er vorhin auch.

Ich hatte schon an Magendrehung gedacht, aber er hatte keinen Speichel und er muss auch nicht würgen. Jetzt schläft er und ich weiss nicht, ob ich bis moregn warten soll, weil es vill. ja auch nur eine Magenverstimmung ist. Seine Bauchdecke war auch angespannt, aber das hat sich wieder gelegt. Er hatte Katzenfutter gefressen. Kann das damit was zu tun haben ?

Ich weiss, das ist doof vom Computer aus, aber ich weiss grad echt nicht ob ich jetzt zum TA fahren soll oder ob sich das wieder legt.

Achja und nachdem ich ihn den Hintern gewaschen habe, wegen dem Druchfall ist er wieder rumgespringen. Vielleicht auch verstopfung. Unfd gerutscht als hätte er wü+rmer hat er auch, aber er hatte vor ca. einem Monat eine Wurmkur also könnten es eig. keine sein.

LG

...zur Frage

Ist Magendarm beim Hund auf Mensch übertragbar?

?? Habe Angst..

...zur Frage

Hund hat große Milz und Leber nach Zeckenbiss?

Hi ich weiß es gibt schon einige Fragen bezüglich diesen Themas aber ich finde keine Frage die meiner Situation ähnelt. Zu meinem problem.. Meine Jessi (yorki mischling) hatte seit April locker 50 Zecken (trotz verschiedener zeckenmittel) plötzlich fing sie an abzubauen und weniger zu fressen . . Nach großem check beim Tierarzt, Blut, Schilddrüse, Organe, kot kam borelliose und anaplasmose raus.. gut erster Schock.. nach 21 Tagen Antibiotikum sollten wir nochmal rein kommen zwecks infung und nachuntersucht. Da fiel auf das Jessi noch mehr (100gramm) abgenommen hat. Ihr bauch war hart und runder als sonst.. Das fiel mir auch schon auf.. also Ultraschall.. Organe laut tierarzt Kern gesund und unauffällig bis auf die milz und die leber.. die seien beide ziemlich groß.. einen Tumor hat er wohl nicht gefunden .. jetzt wurden wir zu einem Spezialisten geschickt bei dem ich am Mittwoch erst einen Termin bekommen habe.. Ich weiß auch nicht mich macht das alles fertig .. hatte jemand von euch ähnliches? 😭😭😭

...zur Frage

Herpes Simplex übertragbar auf Hund oder Katze?

Ich habe Herpes nicht im Gesicht sondern auf der Hüfte. Habe einen Hund und eine Katze und ich möchte sie nicht anstecken damit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?