Bordrestaurant im Zug benutzen

6 Antworten

Ich besuche den deutschen Speisewagen sehr gerne. Meiner Ansicht nach hat er ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Das Problem mit dem Sitzplatz kenne ich auch. Ich mache es eigentlich gleich wie du, dh ich belege meinen Sitzplatz für die Dauer meines Aufenthaltes im Speisewagen. Noch besser ist es, wenn man sich mit Mitreisenden absprechen kann und die ein Auge auf das Gepäck werfen. Später möchte die vielleicht auch den Speisewagen aufsuchen.

Ich würde mit meinem Sitznachbarn ins Gespräch kommen und Ihn dann bitten meinen Platz frei zu halten bzw. wenn der Zug wirklich extrem voll ist der Person zu sagen, dass diese sich setzen kann bis ich zurück komme.

Ich mache das normalerweise so, dass ich die Sachen von meinem reservierten Platz wegräume. Komme ich zurück und es sitzt jemand dort dann zeig ich ihm meine Karte und er hat den Platz freizumachen.

Die Platzreservierung ist aber nur in den ersten 15 Minuten gültig.

0
@blackrain96

Also das wäre mir Fremd. Wenn ich ein Ticket von Berlin nach Warschau habe, und mehrere Stunden fahre, werde ich doch wohl meinen Platz verlassen dürfen und nach z.B. 30 Minuten zurückkehren?

0
@Levilevi

Gültigkeit der Reservierung: Ihre Sitzplatzreservierung wird bis 15 Minuten nach Abfahrt des Zuges aufrechterhalten.

http://www.bahn.de/p/view/angebot/preis/reservierung.shtml

Wenn du erst 15 Minuten nach Abfahrt des Zuges deinen Sitzplatz einforderst muss derjenige nicht Platz machen. Auch nicht wenn du vorher schon dort gesessen hast und jemand anders den Platz belegt hat. Die wenigsten Leute wissen das, deshalb hattest du wohl noch keine Konfrontation mit jemanden der nicht aufstehen wollte. Müssen tun sie es jedoch nicht.

0
@blackrain96

Das wurde auch vom Kontrolleur so bestätigt (war aber nicht in Deutschland)

0

Was möchtest Du wissen?