Borderlinerin kennengelernt, mal wieder?

11 Antworten

Wenn du mit Angst in solch eine Partnerschaft gehst ist es wohl noch zu früh, die Gefahr Probleme mit deiner Ex-Freundin auf die neue Partnerin aufgrund der Krankheit zu projizieren ist groß. Erkennst du daran das du noch immer Angst vor dem Verhalten deiner Ex-Freundin hast und das obwohl es hier um eine komplett andere Person geht.

Auch scheinst du vor Verlustängsten zu stehen, so groß das du darüber nachdenkst überhaupt eine Bindung mit jemandem einzugehen.

Du scheinst deine Angst noch nicht wirklich wieder im Griff zu haben, demnach würde ich das, falls du dennoch Interesse hast, das auf jeden Fall in einem passendem Moment ansprechen oder erst einmal die Finger davon lassen.

Wünsch dir viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft~

Lasse dich bitte nicht direkt abschrecken, nur wegen der Angst und deiner schlechten Erfahrungen.

Es spricht nichts dagegen, es auszuprobieren, außer dass es nicht klappen könnte. Wenn du im Leben immer vor allen Möglichkeiten davon laufen würdest, die nicht klappen könnten, wirst du erst recht niemals glücklich werden.

Behalte deine Erfahrung im Kopf und sei vorsichtig, aber verweigere nicht gleich eine neue Chance... :) 

Es macht den Eindruck, als hättest du ein bestimmtes Beuteschema, auf dass du jedes mal zurück fällst wenn du jemanden kennenlernst.

Gibt sie dir eventuell das Gefühl, der weiße Ritter auf dem Pferd zu sein, der sie erretten wird? Oder flirtet sie höchst aggressiv mit dir, dass du praktisch gar keine andere Wahl hast als von ihr angezogen zu werden?

Wie dem auch sei, du solltest dringend mal darüber nachdenken, welche Eigenschaften beide Frauen Gemeinsam haben, damit du eventuell erkennen kannst ob es dort Ähnlichkeiten gibt.

Solltest Du Ähnlichkeiten erkennen, kannst du hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch ein ungefähres Beuteschema erkennen, welches du unbewusst regelmäßig verfolgst.

Wenn du beim letzten Mal bereits dermaßen gelitten hast, würde ich dir eher davon abraten.

Natürlich wirst du jetzt wohl wahnsinnig verliebt sein und total begeistert, aber wenn du eine solche Frage stellst ist zumindest noch ein Anteil an Realismus vorhanden, insofern solltest du an dieser Stelle nicht auf deinen Bauch hören, sondern auf deinen Kopf.

Wenn ich darüber nachdenke, sind es zwei Grundverschiedene Frauen. Äußerlich komplett verschieden und innerlich bis jetzt hab ich noch nichts ähnliches endeckt, also noch nichts was mich an Borderline erinnert. Ich denke, dass ich lang genug in der Hölle gelebt habe, um Anzeichen dafür zu erkennen. Habe auch viel gelesen und viele Gespräche geführt 

0

Borderline ohne Eltern testen lassen

Also, ich habe mich gertizt aus vielen gründen. Die situation hat zwar längst verbessert, doch ich hatte rückfall und bin immernoch seltsam drauf: ich bin traurig/leer, extreme stimmungsschwankungen, angst das jemand mich hasst/nichts mehr mit mir zu tun haben will weil ich irgendeine sache gemacht hab oder teilweise auch einfach so. Ich habe mich mit der schwester meiner freundin unterhalten, die sich auch geritzt und borderlinerin ist. Sie denkt das ich borderline hab. Im internet hab ich nach symthomen geschaut und 8 von den 9 treffen voll auf mich zu. Ich wollte fragen ob man das ohne. Das die eltern das wissen testen lassen kann, da meine mutter sonst ausflipt.

...zur Frage

Kann man mit 13 borderline haben?

Hey, soweit ich weiß kann borderline erst ab 18 diagnostiziert werden. Aber man kann es ja vorher schon haben oder? Ich bin 13 und bei mir stimmen alle Symptome von borderline unzwar ziemlich krass. Und nein, ich bin mir ganz sicher das es nicht nur die Pupertät ist (und wenn dann vielleicht nur so zum Teil)
Es wird auch von Tag zu Tag schlimmer. Habe mich ein bisschen mit dem Thema borderline beschäftigt und bin darauf gekommen das es echt sein könnte das ich Borderline habe. Also kann man mit 13 Borderline haben oder nicht??

...zur Frage

kann meine Mutter mich zu einer Therapie zwingen?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und bei mir wurde unter anderem Borderline diagnostiziert. Nach knapp einem Jahr Therapie, unter anderem auch stationär, bei verschieden Therapeuten, habe ich mich entschlossen meine jetzige Therapie abzubrechen, was ich auch heute getan habe. Ich sehe momentan einfach keinen Sinn mehr darin, da ich genau da stehe wo ich vor einem Jahr war. Naja, eigentlich ist es sogar schlimmer geworden. Meine Mutter besteht aber darauf, dass ich in Therapie gehe. Sie meint, ich MUSS, weil das Jugendamt auch ein Wörtchen mitzureden hätte...(?) Ich dachte, man kann im Prinzip niemanden dazu zwingen, bin mir jetzt aber doch nicht mehr so sicher. Weiß irgendjemand von euch darüber Bescheid? Danke schon mal:) Lg

...zur Frage

Freundin mit Borderline macht mir Angst?

Hallo Community

Ich habe eine Freundin, die Borderline hat. Sie erzählt mir ständig seltsame und "komische" Dinge. Wenn ich nicht an den Okkultismus glauben würde, würde ich denken, dass sie einfach völlig durchgedreht ist. Sie war noch nie stationär in einer Klinik, wurde aber mit BPS diagnostiziert. Ich versuche ihr genau das zuvgeben, was sie braucht Aufmerksamkeit Zuneigung und viel Interesse aber ich bin auch nur ein Mensch. Wenn es einmal nicht gehen sollte redet sie ständig vom Tod und dass sie sich umbringen wird. Ich arbeite Vollzeit und versuche trotz allem mich um sie zu kümmern. Ich liebe sie und ihre Krankheit macht mir nichts aus. Aber ust es normal, dass sie so sensibel reagieren? Können borderliner kein Verständnis mehr zeigen? Ich muss mir ständig Gedanken machem, ob meine Freundin noch am Leben ist. Meistens ignoriert sie mich nur noch, wenn ich nicht bei ihr bin.

Bitte Erfahrungen mitteile und gegebenenfalls Ratschläge geben!

🙏🏻

...zur Frage

Bitte helft mmir?

Heute nach dem Fußballtraining als ich vom duschen kam sah ich das mein bester freund mir meine Unterhose gestohlen hat. Er sah mich aber nicht und ich sprach ihn nicht darauf an.Warum hat er das gemacht und was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?