Borderliner-Mobbing

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der geschilderte Zustand fällt wohl schon unter den Tatbestand des Stalking, welches durch neue Vorgaben, mitlerweile strafrechtlich relevant ist! Persönliches vorgehen wird hier nichts bringen, da die Person ja Dich als Fixum seiner Krankheit vorgibt. Ich denke, dass auch aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis kein Einwirken möglich sein wird! Also eine Möglichkeit wäre, sich von entsprechend geschulten und erfahrenen Personen beraten zu lassen (guckst Du zB Charité Berlin - Campus RVK müsste das sein) bzw. dann doch der recgtliche Weg, zunächst über einstw. Verfügung eine Unterlassung zu erwirken! Je nach dem wo dein Standort ist, wäre der1. Ansprechpartner womöglich (soweit ein Vertrauensverhältnis vorhanden ist) die Hausärztin&/der Hausarzt welche(r) Hilfestellung/Vermittlung zu entspr. Fachleuten geben können sollte! Direkte Einflußnahme bzw. Aktionen könnten, meiner Meinung nach, bei fehlendem Fachwissen eher nach hinten los gehen!

Hallo, das ist ehr stocking was er da macht.Versuche nochmal ganz normal mit ihm zu reden und sätze ihn ein ultimatum ,wenn er damit nicht aufhört würdest du ihn anzeigen. Du solltest ihm erklären warum du so handelst Bordis hinter fragen dinge die sie nicht verstehen.Vieeleicht hört er dann damit auf. Das heißt nicht das er irre ist er ist wie ein kleines kind was er nicht versteht versucht er so zu verarbeiten.Zeige ehr verständniss als ihm die kalte schulter. Es zicht sie ehr an als ab,wenn man su hart zu ihnen ist. lieben gruß K.

Mir ist aufgefallen, dass Borderliner oft nach dem Schema des Trotzes agieren. Ich krige nicht also will ich. Du musst ihm GANZ KLAR mehrmals sagen das das so nicht geht. Bei Borderlinern ist es leider nunmal sehr sehr oft der Fall, dass diese etwas sehr lange nachhängen und sich sehr zurückgewiesen fühlen, wenn etwas nicht nach ihrem Lebensplan läuft. (weiß nicht ob das bei älteren auch so ist, bei denen die ich in der Klinik kennen gelernt habe, war es so Das sage ich jetzt so, weil ich mir leider nicht sicher bin, ob der Weg, zur Polizei zu gehen am Ende auch so umsetzbar ist, dass er dich in ruhe lässt. Ich stelle mir das so vor: Mama ich will einen Lolli. Nein du krigst keien. schrei und dann machst du die weg. Wird es dadurch besser? Du musst klare Linien setzen. Wenn das auch nich klappt, würde ich zur Polizei gehen.

Und an alle: Borderliner sind nicht irre, sondern krank. Borderline ist eine Krankheit. Das irre zu nennen ist meiner Meinung nach nicht ok.

Ich bin ein Borderliner und kann mich nicht von einen Mann trennen.

Guten Abend, ich leide an einer einer emotionalen Instabilen Persöhnlichkeitsstörung. Die wurde mir leider vor 3 Jahren von meinem Therapeut diagnostiziert. Es ist schwer mit dieser Krankheit zu leben. Es ist die Hölle. Und wünsche niemanden das er jemals an sowas erkrankt. Vor 2 jahren habe ich einen Mann kenengelernt. Anfangs war alles schön und gut. Aber er hatte mich dann betrogen worauf ich nicht klarkam und kontakt zu ihm beendet hatte. Er hat sich im nachhinein viel Mühe gegeben und ist mir nachgerrant, ich bin schwach geworden und bin zu ihm zurück gegangen. Da ich ihn auch geliebt habe. Unsere Beziehung ist aufgebaut mit Lügen & kein Vertrauen. Ich kann allgemein Schwer vertrauen. Wir hatten zwar schöne Momente aber die meiste Zeit war/ ist für mich eine qual. Es ging immer hin und her. Wir hatten immer nach einem großen Streit( meinstends ich) den Kontakt abgebrochen uns gegenseitig blockiert in allen Netzwerken, Whatsapp. Aber nach paar Tagen kam entweder er zurück oder ich zurück. Ich mache das seid 2 Jahren mit es ist ein Teufelskreis und hört nie auf. Ich Liebe diesen Mann überalles aber ich kann nie mit ihm glücklich werden. Ich gehe Kaputt. Die Beziehung ist instabil und intesiv. . Es ist schlimm. Ich will nicht mehr so weitermachen. Ich will mich endgütlig von diesen Mann trennen aber ich schaffe es nicht. Er ist mir nicht treu und belügt mich. Er hat mich eigentlich gar nicht verdient. Ich habe was besseres verdient. Aber es ist sehr schwer, mich komplett von ihm zu trennen da ich an dieser Krankheit leide die mein Leben bestimmt. Ich wünsche es so sehr das ich es schaffe aber jedes mal gehe ich zu ihm zurück. Es ist so als könnte ich ohne diesen Mann nicht existieren. Normale gesunde Menschen können dies vielleicht nicht nachvollziehen. Ich bin in moment am Ende meiner Kräfte und weiß nicht wie ich weitermachen soll. Meine nächste Therapie sitzung habe ich erst in 2 Wochen. Ich frage hier um Rat vielleicht gibt es hier welche die sich damit auskennen oder die selber an Borderline erkrankt sind? Ich bitte um hilfe, wie schaff ich es endlich schaffen mich von ihm endgültig zu trennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?