Borderlinefrau kennen gelernt. Was sollte ich besonders beachten? Wie gehe ich damit um?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Kann man mit einer Boredelinerin leben und eine Bezihung fühen?"

Ja.

"Was kann ich tun um Konfliktsituationen aus dem Weg zu gehen?"

Nichts. Konflikte gehören zu Beziehungen dazu. Ihnen aus dem Weg zu gehen, schafft sie nicht aus der Welt. Passt du dich an und nimmst die Ausbrüche und Konflikte einfach so kommentarlos hin, wird zum einen sehr wahrscheinlich die Beziehung daran scheitern, zum anderen hat sie dann keinen Grund, ihr Verhalten jemals zu ändern. Warum auch, es funktioniert ja trotzdem und sie hat keinen Leidensdruck. Das heißt nicht, dass man künstlich Leidensdruck erzeugen sollte, aber der, der vorhanden ist, sollte auch nicht durch "aus dem Weg gehen" abgeschwächt werden.

Irgendwann wird sie selbst drauf kommen, dass sie sich selbst mit ihrem Verhalten hohe Kosten erzeugt und irgendwann wird sie diese so satt haben, dass sie etwas dagegen tun möchte. Das ist dann ein sinnvoller Zeitpunkt für eine Therapie.

"Wie soll sich mich ihr gegüber verhalten, wenn es doch mal eskaliert?"

Möglichst verständnisvoll und ruhig. Zeige, dass du ihre Position verstehst, aber versuche auch deine Position deutlich und für sie nachvollziehbar zu machen. Es gibt etliche Strategien und Tipps, die das erleichtern können.... Ich-Botschaften, Trainings in gewaltfreier Kommunikation (das hat nichts mit körperlicher Gewalt zu tun), generell Verständnis wie Kommunikation funktioniert und wo die Kommunikation in der Beziehung fehleranfällig ist.... und vielleicht auch einfach mal Dinge so stehen lassen und noch mal in einer ruhigeren Minute ansprechen, wenn sich beide etwas abgekühlt haben.

"Muss ich wirklich Angst um mein Leben und meine Gesundheit haben?"

Nein. Jedenfalls nicht wegen der Boderline-Störung.

Du hast zwar nicht danach gefragt, aber ich möchte dir dennoch ein sehr gutes Buch empfehlen. Es ist zwar ein Fachbuch, aber in so einfachen Worten und so locker geschrieben, dass es auch jeder Laie lesen und verstehen kann: Persönlichkeitsstörungen verstehen - zum Umgang mit schwierigen Klienten, von Rainer Sachse.

Es bietet einen guten Einblick in die Funktionsweise von Persönlichkeitsstörungen und deren Verhaltensweisen. Die Borderline PS wurde zum Zeitpunkt des Erscheinens des Buches von Sachse leider nicht als "reine" Persönlichkeitsstörung anerkannt und daher auch nicht im Einzelnen besprochen, aber ich denke dennoch, dass es eine gute Grundlage zum Verstehen ist. Darüber hinaus wirst du bei der narzisstischen und histrionischen PS sicher die eine oder andere Verhaltensweise finden, die dir bekannt vorkommt. Beide Störungen überschneiden sich von der Symptomatik her mit der BPS.

In Deutschland leiden über 1,5 Millionen Menschen an dieser Krankheit. Prüfe dich, ob Du sie wirklich liebst und für einen langen Kampf bereit bst. Wenn sie eine Chabce hahen sollte, mit dieser tückischen und In ihren auswirkungen unberechenbaren Krankheit fertig zu werden, dann über ganz viel Vertrauen, Zuwendung und Liebe. Es ist schon einmal gut, dass sie sich Dir anvertraut hat. Natürlich braucht sie eine Therapie.

Sie sollte sich in professionelle Hilfe begeben und so behandeln lassen. Für Leib und Leben könnte durchaus Gefahr bestehen, wenn diese Geschichte unbehandelt bleibt. Wie du ja selber beschrieben hast, kann sie ohne größeren Anlass ihre Liebe in grenzenlosen Hass verwandeln. Da du ein krätiges Kerlchen bist, wird sie dich vermutlich nicht Totschlagen/ Erstechen o.Ä. Allerdings gibts noch Pistole oder Gift. Also, wenn ich du wäre, würde ich auf einer professionellen Behandlung ihres Problems bestehen. Weigert sie sich, warum auch immer, Abflug. Auch wenn es schwerfällt.

Oh Mann, Borderliner sind doch keine psychopathischen Massenmörder... mein Gott...

0

Ich finde es sehr bezeichnend, dass von 'gesunden' Menschen prozentual gesehen mehr schwere Verbrechen verübt werden als von psychisch gestörten Menschen ;)

Sollte man vielleicht drüber nachdenken, bevor man so einen Blödsinn postet.

0

Sehe ich es zu dramatisch?

In meiner Ausbildung kam mir mein ausbilder immer wieder mal sehr nahe und streichte mit meiner hand über meinen Po... auch lässt er teilweise komische Sprüche fallen. Ich merke, dass es mich triggert und ich innerlich verkrampfe. Ich weiss aber jetzt nicht, was ich tun soll.. mir liegt sehr viel an meinem Studium. Jedoch bin ich dabei, drasstisch abzunehmen. In meiner Kindheit und Jugend waren sexuelle Missbräuche und weiteres der Fall... ich wiege noch 49 Kilo bei 175cm. Hab heute auch ein Gespräch mit dem Arzt bezüglich meiner Elektrolyten... ich fühle mich schlichtweg nicht ernst genommen. Auch mein Partner meinte, dass ich halt sagen müsse wenn es mir unangenehm sei.

Diagnosen von mir sind Borderline, PTBS, Depressionen die immer wieder mal kommen und eine Essstörung. Ich weiss nicht ob ich alles wieder dramatisiere.. ich brauche euren Ratschlag. Bin Ende 20..

...zur Frage

Freundin mit Borderline macht mir Angst?

Hallo Community

Ich habe eine Freundin, die Borderline hat. Sie erzählt mir ständig seltsame und "komische" Dinge. Wenn ich nicht an den Okkultismus glauben würde, würde ich denken, dass sie einfach völlig durchgedreht ist. Sie war noch nie stationär in einer Klinik, wurde aber mit BPS diagnostiziert. Ich versuche ihr genau das zuvgeben, was sie braucht Aufmerksamkeit Zuneigung und viel Interesse aber ich bin auch nur ein Mensch. Wenn es einmal nicht gehen sollte redet sie ständig vom Tod und dass sie sich umbringen wird. Ich arbeite Vollzeit und versuche trotz allem mich um sie zu kümmern. Ich liebe sie und ihre Krankheit macht mir nichts aus. Aber ust es normal, dass sie so sensibel reagieren? Können borderliner kein Verständnis mehr zeigen? Ich muss mir ständig Gedanken machem, ob meine Freundin noch am Leben ist. Meistens ignoriert sie mich nur noch, wenn ich nicht bei ihr bin.

Bitte Erfahrungen mitteile und gegebenenfalls Ratschläge geben!

🙏🏻

...zur Frage

Schwarm zieht sich zurück, warum?

Hallo an Alle,

ich bräuchte mal einen Rat....

Ich habe vor paar Wochen auf FB einen Mann kennen gelernt, habe mit ihm geschrieben und mich auch getroffen. Man hatte schnell das Gefühl, man ist sich vertraut und es könnte sich was entwickeln. Es folgten noch zwei weitere Treffen und von seiner Seite auch starkes Interesse. Plötzlich von heut auf morgen keine Reaktion und erst durch Nachfragen von mir kam: es liegt nicht an Dir aber ich habe viel nachgedacht und ich denke irgendwie dass ich das nicht kann bzw. Es so nicht passt und liegt auch viel an mir aber lange Geschichte....ich glaube ich bin im Moment noch nicht soweit. Das wars....und still und heimlich wurde ich aus seiner FB Liste gelöscht. Kein Interesse? Angst sich zu binden oder einfach A.....loch? Ich komme auf keinen Nenner!

...zur Frage

Sind im Allianz ÖV Schutzbrief auch verlorene Gegenstände versichert?

Habe Kleider im Zug verloren und habe so einen Schutzbrief, aber bin mir nicht sicher ob das Geld mir auch zurückerstattet wird. Vielen Dank!

...zur Frage

Wie gegen Borderliner ankommen?

Ich habe einen Sohn mit meiner Ex Frau. Vor 6 Jahren zog sie von heute auf morgen aus, sie hätte einen anderen und kaufte sie mit ihrem neuen Partner ein Haus. Meinen Sohn durfte ich nur sehen, wenn sie das wollte,obwohl das Jugendamt mit im Boot war. Das Spiel lief nach Ihren Regeln und wehe ich kam mal zu spät, da kam es auch oft vor, daß ich ihn garnicht mehr sehen durfte. Solange ich ihre Regeln befolgte war alles ok. 2 Jahre später war sie getrennt von ihrem Partner und hat sich in eine Klinik einweisen lassen wegen Borderline, weil sie Angst vor sich selbst hatte,ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Partnerin gefunden und war sehr glücklich, zudem war sie schwanger von mir. Sie brach die Therapie ab nach 6 Wochen und erzählte mir sie will zurück zu mir. Ich habe verneint, ich war nach langer Zeit endlich wieder glücklich in einer Partnerschaft. Dann drehte sie erst richtig durch und warf mir vor, ich würde die Familie kaputt machen und genau die Vorwürfe machte mir mein Sohn. Sie sagte sie würde mich zerstören. 3 Wochen später hatte sie einen neuen Mann, mein Kind wollte mich nicht mehr sehen und sie zog weg, knapp 900 km von mir entfernt. Sie spielte ihre Opferrolle so gut, daß sie selbst meine Eltern auf ihre Seite zog und die sich gegen mich stellten. Mittlerweile ist sie mit meinem Sohn in 3 Schuljahren 3 mal umgezogen und immer wieder musste er neu anfangen. Mein Sohn meidet mich, er will keinen Kontakt mehr, da ich die Familie kaputt gemacht habe. Ich habe Anwälte und das Jugendamt auf meiner Seite, ein Gerichtsurteil, das ich Umgangsrecht habe, aber der Kleine will nicht. Ich komme gegen diese Frau nicht an.

Hat jemand einen Rat für mich? Was will sie erreichen? Will sie sich an mir rächen? Ich Blicke nicht mehr durch und bin verzweifelt. Wie oft soll mein Sohn noch umziehen und immer seine Freunde verlieren?

...zur Frage

Selbstmord? Hilfe? Es ist fast zu spät?

Ich kann nicht mehr, es geht mir von Tag zu Tag schlechter... Ich habe mitlerweile meinen Selbstmord genauestens geplant und Tag X steht unmittelbar bevor. Nennt mir einen vernünftigen Grund der mich auch überzeugt es nicht zu tun. Ich nehme schon länger Antidepressiva, was aber nur wenig hilft... Und kommt mir nicht mit "das wird schon wieder" oder so...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?