Border Collie Welpe als Familienhund?

7 Antworten

Nein border sind keine Familienhund sondern Arbeitsstunden und das passt nicht.....  Ich hab einen und der wuerde in ner Familie mit Kindern ziemlich abdrehen und problemverhalten zeigen....  Border reagieren ziemlich stark auf optische Reize und Geräusche und wuerden wahrscheinlich abdrehen wen sie den ganzen Tag mit hektischen lärmenden Kindern zusammen waeren

Echt? Bei uns nicht. Er fühlte sich wohl, wir haben ihn gut behandelt. Er lebte 16 Jahre lang bei uns und starb dann.

0

Nein! Collies sind abreits hunde und brauchen viel bewegung und training, sind absolut keine kuschel hunde! Ausserdem schafft man sihc als erst hund keine welpe an, und eine welpe bleibt nicht immer welpe! Als ersten hund empfehle ich einen aus dem tierheim, die haben es nötiger als die vom züchter.

wir hatten bereits einen hund einen beagle mix und es wäre kein reiner kuschelhund sondern eher wirklich mit richtig viel auslauf weil die kinder 14 und 18 jahre alt sind

0
@Fine17

ach ja da wäre ein zwei jahre alter border collie in unserem tierheim

1

Das kann sehr gut klappen, das weiß ich aus Erfahrung, allerdings braucht der Hund eine feste Hand, sonst fängt er an die Kinder "zu hüten" und terrorisiert die ganze Familie.
Wenn Ihr Erfahrung mit Hunden habt, Euch zutraut ihn richtig zu erziehen, und VIEL Zeit habt für ihn, dann werdet Ihr viel Freude mit ihm haben.
Für "Anfänger" gibt es aber Hunderassen, die viel einfacher "zu handlen" und wesentlich "plegeleichter" sind.

danke, aber mich würde nun auch interessieren, welche rassen du denn für anfänger empfehlen würdest, auch wenn das schon der zweite hund wäre

0
@Fine17

Was haltet ihr z.B. von einem Labrador- oder Golden Retriever? Oder Hovawart?
Oder Eurasier?
Oder Wolfsspitz?
Ich habe mit diesen Rassen allerdings keine eigenen Erfahrungen, sondern kenne sie nur von Bekannten.

0

Was möchtest Du wissen?