Bootparameter wo/wie übergeben?

3 Antworten

Hallo

Leider konnte ich für Linux keinen Bootloader installieren

Welche Distribution hast Du denn installiert oder versucht zu installieren bei
der die Installation eines Bootloaders nicht angeboten und auf Wunsch
installiert wird?

und muss jetzt manuell starten,
indem ich den Kernel /vmlinuz auf meiner Partition und root=/dev/
Partition als Bootparameter übergebe.

- Woher hast Du denn diesen Satz?

- Bist Du sicher das Du den Kontext bei dem dieser Satz gesagt wurde auch richtig verstanden hast?

Wo kann ich dies tun bzw. einstellen? Vielleicht im BIOS?

    - Das BIOS (EFI/UEFI) hat absolut nichts mit dem Betriebssystem zu tun.

    - Es such lediglich auf eingestellten Geräten in der frei wählbaren Reihenfolge den Master Boot Record der jeweiligen Festplatten auf und startet den (hoffentlich) darin  enthaltenen, ausführbaren, Code - Das ist in aller Regel der Bootloader.

    - Genau in diesem kann man dann Bootparameter eingeben die er an das zu startende System übergeben soll.

    - Das ist an dieser Stelle allerdings nur temporär und nicht fest, dazu müsste man die Datei /boot/grub/grub.cfg entsprechend anpassen was über die Scripte in /etc/grub.d gemacht werden kann.

Das beste ist Du startest ein Live-System und chrootest damit in das installierte System um die erforderlichen Dinge zu tun.

Das macht freilich nur Sinn wenn Du auch wirklich ein GNU/Linux auf einer der angeschlossenen Datenträger installiert hast.

Linuxhase

Vielen Dank, es lag daran dass auf der Platte irgendwo auf einer andern Partition versteckt noch ein Windows Bootloader war, das Windows System aber eigentlich nicht mehr installiert war. Ich habe einfach die komplette Festplatte formatiert und jetzt funktioniert es :)

0
@missunicxrn

@missunicxrn

es lag daran dass auf der Platte irgendwo auf einer andern Partition versteckt noch ein Windows Bootloader war,

Bestimmt nicht auf irgendeiner Partition, denn Windows installiert seinen Bootloader immer im MBR der ersten Festplatte.

das Windows System aber eigentlich nicht mehr installiert war.

Wie ist es denn entfernt worden?

Ich habe einfach die komplette Festplatte formatiert und jetzt funktioniert es :)

  1. Das Formatieren (das nennt man Low-Level format) einer Festplatte macht heutzutage kein Endanwender mehr sondern der Hersteller.
  2. Der Endanwender legt auf dieser Formatierung Partitionen an und formatiert diese mit den gewünschten bzw. benötigten Dateisystemen
  3. Von einer formatierten Festplatte kann man absolut nichts starten weil nichts mehr da ist, was also funktioniert denn da bei Dir?

Linuxhase

0

In der Regel arbeiten die meisten aktuellen Linux Distributionen mit dem Bootloader Grub. Je nach Version mit Grub oder Grub 2 ,etc.

Wenn man also Linux auf dem Pc Nutzen will sollte man stets zuerst das Linux Installieren und am Anfang einer Platte eine 1 GB Partiton anlegen  die mit /boot gelabelt ist. Danach Installiert man das Linux wie gewohnt und erst danach sollte man Windows Installieren. die ganzen Hilfsanleitungen ,Bootinformationen kopieren , Installieren und haste nicht gesehen sind alles nur Halbherzige Notlösungen die auf dauer man eher nicht machen sollte.

Wenn man also eine /boot Partition für Linux angelegt hat kann auch Windows durch die Installation nicht mehr die alleinige Herrschaft über die Festplatte erlangen .Man Aktualisiert nach der Windows Installation einfach Grub ,das natürlich dann auch die Informationen von Windows erkennt und im Bootmenü einbindet.

Diese Version ist einfacher und auch für Laien übersichtlicher ,gilt für die meisten Linux Distributionen in aktueller Ausgabe.

Warum konntest Du keinen Bootloader installieren? Jeder zweite Distri macht das in der Zwischenzeit richtig.

Wenn Du das per Hand machen willst: Live System hochfahren, Platten mounten, chroot machen und dann zB mit grub-install installieren.

Anscheinend unterstützt meine Architektur keinen Bootloader, ich habe alles versucht aber es hat einfach nicht funktioniert. :(

0
@missunicxrn

Nahezu jede Architektur unterstützt einen Bootloader. Wenn Du es händisch eingegeben hast, hat er ja auch gebootet, oder nicht?

0
@missunicxrn

@missunicxrn

Anscheinend unterstützt meine Architektur keinen Bootloader

Was hat denn die Architektur (32/64 bit) mit dem Bootloader zu tun?

ich habe alles versucht aber es hat einfach nicht funktioniert. :(

Ganz sicher hast Du nicht alles versucht sonst hättest Du mindestens  eine Lösung gefunden. - Pure Logik!

Wenn Du erst einmal erzählst wie genau Du installiert hast, können die hilfswilligen Dir eventuell auch helfen. Man muss nämlich einen Prozess verstehen um zu erkennen wobei welche Fehler passieren können.

Linuxhase

0

Habe das Problem gelöst, danke :)

0

Ubuntu bootloader ohne OS entfernen?

Hallo,

Ich habe folgendes problem ich habe auf einem PC Windows 7 auf einer und Ubuntu 15.10 auf einer anderen partition installiert. Jetzt habe ich ein Programm ausgeführt das Datein löscht, ihr wisst schon solche cleaner halt. Und jetzt hat dieses Programm wohl automatisch aus die Ubuntu Partition gelöscht und den Speicher der Windows Partition hinzugefügt. Jetzt ist aber noch der grub bootloader drauf, und Windows lässt sich nicht starten. Denn der Bootloader wirft mich beim Start nur in eine eingabeaufforderung von Linux. Wie kann ich diesen Bootloader jetzt entfernen ohne Windows zu löschen?

MFG Katanabronko

...zur Frage

"Linux bootmanager" startet nicht automatisch?

Hallo, Ich bin jetzt angepisst weil sich die seite reloaded hat!!!! Wenn ich den Windows Bootloader unter den Grub loader stecke (im bios bei start up), startet immer windows nach dem speichern! Der Windows Bootloader wandert auch wieder über ubuntu. Was kann ich tun? Ich kann Linux starten wenn ich f8/f12 spame (weiß noch nicht welche taste es ist), denn da kann ich auswählen von welcher Partition starten will. Dort kann ich auch Linux starten ;) Ich kann auch dort Windows 10 starten (Grub halt ^^). Wie bekomme ich das hin die Partition von windows unter die von linux ist? Infos secure boot ist aus Optimierte einstellungen sind auch aus...

Ich weiß nicht wie das Mainboard heißt... da es sich um einen Fertig Pc aus dem Jahre 20... 200... 2016 handelt ^^. Oben im bios steht aber Lenovo bios. Danke für jede Hilfe

...zur Frage

Wie Linux Partition vom MacBook entfernen?

Hey,

ich habe vor ein paar Tagen eine 50 GB große Partition meiner Festplatte erstellt und die Linux Distribution "Elementary OS" darauf installiert. Außerdem habe ich eine 120 GB große Partition für Daten angelegt. Nun möchte ich beide wieder löschen. Öffne ich dazu das Disk Utility kann ich unter "Partitionen" bei beiden Partitionen nicht auf das Minus klicken, stattdessen wird das Minus grau angezeigt. Ich kann die beiden Partition auch nicht vergrößern oder verkleinern.

Ich denke, dass ich Linux starten muss und dort die Partitionen wieder entfernen kann.Jedoch habe ich leider unter der Systemeinstellung "Startvolumen" mein OS X El Capitan ausgewählt, da ich es unschön fand, dass beim Start sofort Linux hochgefahren ist. Wenn ich nun also Linux starten möchte (indem ich beim Start die Alt-Taste drücke) wird mir nur OS X El Capitan zur Verfügung gestellt. Ich möchte das Startvolumen wieder auf Linux umstellen um mein Problem zu lösen aber kann dies nicht tun, denn in der Systemeinstellung "Startvolum" wird nur OS X El Capitan angezeigt.

Wie kann ich nun Linux starten?

Wenn ich es schaffe Linux zu starten, wie kann ich das komplette Linux System löschen?

Abgesehen davon habe ich die 120gb große Partition für Daten schon gelöscht (als ich noch über Linux starten konnte). Jedoch wird mir der freie Speicher nicht unter OS X El Capitan angezeigt sondern nur unter Linux.

Kann ich irgendwie die ausreichenden Berechtigungen erlangen, um wenigstens die freien 120gb auf meine OS X El Capitan Partition zu übertragen?

Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich benötige den Speicherplatz dringend, da ich nur noch ca. 500 MB frei habe. Vielen Danke für eure Antworten im Vorraus! :)

...zur Frage

/dev/root voll?

Guten Tag,

Ich hab ein Problem. Ich hab ein Linux Debian 8.4 Root von OVH.de. Und zwar wird /dev/root immer voller. Ich hab eine 2TB Festplatte. Sobald /dev/root voll ist, laüft Forum + Homepage nicht mehr weil er denkt, die Festplatte sei voll. /home hat 1,8TB so wie es auch sein soll. Eben war /dev/root voll, hab dann ein paar Logs gelöscht und Forum lief wieder.. Ich wüsste auch nicht was ich löschen sollte in /dev/root weil dort nichts ist.

Kann mir da einer weiterhelfen?

Mit freundlichen Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?