Bonn ist nicht Weimar!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hier und andernorts gern vorgebrachte Argument der 5%-Klausel ist völliger Quatsch. Übernimm es bloß nicht! Es wird naiv oder heuchlerisch ins Feld geführt, um unliebsame Minderheiten aus den Parlamenten fern zu halten. Die Weimarere Republik ist in die Diktatur abgerutscht, als große anti- oder nur lau demokratische Parteien im Reichstag die Mehrheit hatten. Dafür gibt es m. E. 3, 4 wichtige Gründe auf ganz verschiedenen Ebenen: 1. Die Demokratie hatte von vornherein nur eine zum Großteil halbherzige Anhängerschaft. 2. die Belastung durch den Versailler Vertrag; 3. Man hatte ja noch kaum Erfahrung mit modernen Diktaturen und wusste nicht genau, worauf sie hinauslaufen. (Die Sowjetunion mit ihren vielen Millionen Toten während der Zwangskolektivierung wirkte auf die meisten eher abschreckend; Italien unter Mussolini wurde auch von den westlichen Regierungen z.T. positiv beurteilt. Was das aber in Deutschland bringen würde, war vielen nicht klar. Nach dem 2. WK war man natürlich schlauer.) 4. Das Wichtigste aber: Die W.Rep. geriet definitiv durch die Weltwirtschaftskrise ins Trudeln. Nach dem 2. WK setzte aber ein ganz anderer Wirtschaftszyklus ein. Und so sind die Leute eben: Wenn es ihnen wirtschaftlich besser geht, maulen sie auch weniger am System herum. Wenn dann erst einmal 2, 3 Generationen in demokratischen und relativ ruhigen Verhältnissen groß geworden sind, wird die Demokratie zur allgemein akzeptierten Selbstverständlichkeit.

erstaunlicherweise haben viele leute Doch aus der geschichte gelernt und die 5%- klausel bei wahlen tut das ihre um völlige politische instabilität zu vermeiden, allerdings, dieser westerwelle....

Ja, sogar eine ganze Menge. Aber die dürfte jeder kennen, der mal den Aufbau der Weimarer Republik mit dem der BRD vergleicht.

Was möchtest Du wissen?