Bongo Abzocke, was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da der Vertrag über dein Vater läuft, kann er sich nicht mal mal auf den sogenannten Taschengeldpragrafen berufen.  Du musst für deinen Fehler gerade stehen und 15 Euro vom Taschengeld abziehen lassen.

Aber auch dein Vater muss ich in die Verantwortung nehmen. Sein Sohn eine Flat buchen (meinst wohl eher einen Laufzeitvertrag), aber keine Drittanbietersperre einrichten lassen. Da wäre die ganze Sache nicht passiert.

PS: Hier würde ich erstmal kündigen: http://unsub.askbongo.com/

Sag ihm einfach die Wahrheit und gib ihm die 15€. Aus Fehlern lernt man.

Was möchtest Du wissen?