Bomben legen bei CS 1.6

1 Antwort

nur einer im Terroristen Team kann die Bombe legen, das bekommst du durch ein grünes Symbol an der Seite angezeigt, wenn du sie hast, wenn du sonst jemand mit nem braunen Rucksack rumrennen siehst, dann hat er sie, dann kannst du sie nicht haben, es sei denn er stirbt, dann liegt der rucksack auf dem boden und wenn du drüber läufst nimmst du sie auf, dann mit der taste "5" auswählen und am bombenplatz (wenn das grüne symbol rot blinkt) solange die schusstaste drücken bis der balken voll ist

Counter-Strike 1.6 VS. CS:GO?

Hallo Leute!

Bin ein alter 1.6.ler (angefangen 2001, +9000 Spielstunden) und habe Counter-Strike 1.6 auch bis vor kurzem noch gespielt, weil ich die Engine und das Game einfach liebe.

Damals hatte CS:Source ausgelassen, nachdem ich es 10 Minuten spielte und weiterhin 1.6 gedaddelt, Gründe hierfür muss ich jedem, der weiß was ich meine, glaube ich nicht liefern :D

Dann kam 2015 CS:GO und ich habe es sofort gekauft (Angebot via Steam 10,- EURO oder so) und es mal angetestet. Eine Stunde gespielt und genug gesehen gehabt damals. Also lag CS:GO weitere 3 Jahre in der Schublade bei mir und ist eingestaubt, da ich mich als 1.6ler einfach nicht dafür begeistern konnte. Das Movement, das Schussverhalten, die vollgepackten Maps und das schlechte ausfindig machen der Gegner auf diesen bunten Maps hat mich abgeschreckt.

Nun seit einigen Wochen habe ich mich dazu überwunden CS:GO vom Staub zu befreien und zu schauen, wie weit sich das Game innerhalb dieser Zeit weiterentwickelt/verbessert hat.

Ich möchte hier einfach mal ein paar Meinungen von alten Hasen in CS und deren Erfahrungen hören/lesen, denn für mich ist CS:GO auch heute ein ziemliches Random-Game. Die Feuergefechte sind teilweise einfach nur lustig. In diesem Spiel passieren Sachen, die in 1.6 so niemals passiert wären.

Ich fand die Idee von Valve gut, ein neues CS rauszubrungen, gerade nach dem Griff ins Klo mit CS-Source, aber wie bitte kann es sein, dass ein 20 Jahre altes CS 1.6 besser ist, als ein neues CS und man es nicht schaffte daran anzunüpfen in Sachen Spielspaß, Aim, Movement, etc. Im Vergleich zu 1.6 kommt mir CS:GO wie ne lahme Schnecke vor, außerdem fühlt man sich mit seinem Model schwer wie ein Panzer.

Liegt es daran, dass das ursprüngliche Half-Life (CS 1.6) damals aus Spaß von einigen Programmieren entwickelt wurde, die es programmierten, weil sie es selbst spielen wollten, und nicht wie Valve, welche scheinbar mehr Wert auf ein unaussagekräftiges Rank-System und bunte Skins legten?

Ich find das simple 1.6, welches von ein paar Kumpels über Nächte for fun programmiert wurde mit seiner bescheidenen Grafik 1000x besser als das "neue" CS:GO welches scheinbar nicht zum amüsieren programmiert wurde, sondern um damit Geld zu machen. Sieht das jemand genau so, oder seht Ihr das anders? Ich find es ein Armutszeugnis von Valve, nach 20 Jahren Entwicklungszeit nichts besseres hinzubekommen und schaffe es einfach nicht dieses Spiel ernst zu nehmen :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?