Bomben an Silvester, was denken Flüchtlinge?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei stark traumatisierten Flüchtlingen, könnte es zu Flashbacks führen, in denen sie das erlebte noch einmal durchleben. In meiner Stadt wurden die Bürger auch ausschließlich gebeten bitte Rücksicht zu nehmen und nicht direkt an den Flüchtlingsheimen Raketen zu zünden.

Bei Kindern ist das ganze sowieso schlimmer als bei den Erwachsenen da viele den Bezug ja gar nicht verstehen.

Ich finde allerdings dass sie sich daran gewöhnen müssen, das ist schließlich eine Tradition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es nicht aber ich denke sie erschrecken sich bei dem Lärm. Es wurde auch ausdrücklich darum gebeten nicht in der nähe von Flüchtlingsheimen Bomben hichzujagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe in einem Land in dem ab und zu Bomben fallen und kann dir versichern,.dass die sich ganz anders und lauter anhoeren.

Davon mal abgesehen kommen die Leute ja nicht vom Mond und kennen Feuerwerke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denken die Oma und Opas die den 2. Weltkrieg vielleicht sogar noch den 1.Weltkrieg erlebt haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melleyxley
15.01.2016, 20:10

Du hast recht, jedoch kamen mir zuerst Flüchtlinge in den Sinn.

1

Also Erstmal Bomben jagen wir keine hoch!!!! Lediglich Pyrotechniker laden sogenannte Großfeuerwerksbomben hoch. Private Leute machen das in Deutschland (wenn sie es machen) Illegal.

Was wir an Silvester hochjagen sind Feuerwerkskörper.

Ich bin nicht gegen Flüchtlinge aber folgendes muss ich loswerden:

Sie müssen sich anpassen. Silvester ist 1x im Jahr da darf man Böllern wie man will. Da kann mir keiner was. Auch wenn die Flüchtlinge Angst haben.

Es haben nicht alle Flüchtlinge Angst. Einige wollen sich an Silvester das Feuerwerk nicht entgehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?