Bohren tut es weh?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an, wie tief gebohrt wird. Als ich meine Füllung bekommen habe, musste man nicht so viel bohren, ist habe es ohne Betäubung gemacht und das ging eigentlich. Aber wenn es mehr zu bohren gibt, wird der Zahnarzt dir das sagen, dann bekommst du eine Betäubunsspritze und danach solltest du eigentlich gar nichts mehr spüren

Meistens bekommt man eine Betäubungsspritze, dann merkst du nichts davon.

wenn der Zahnarzt nicht bis in die Wurzel muss, sollte es eigentlich nicht weh tun. Keine Sorge, der weiß schon was er tut ;)

War gestern das erste Mal seit langem wieder für eine Füllung (also auch Bohren) beim Zahnarzt. Auch Backenzahn.


Es piekste allerwenigst bei der Betäubung, beim Bohren zog es nur kühl an einem anderen Zahn.


Ich war ehrlich gesagt begeistert..(also soweit eben ZA-Besuche begeistern können ;-)   )  

Ich hatte immer noch im Kopf, wie das früher war (bin 44)-hatte ja nunmal lange nichts.. und dachte, möh. jetzt wirds unangenehm..

Also ich fands problemlos (bis eben darauf, dass man den Mund so aufsperren muss und 2 Leute rumwerkeln.. aber das ist ja eigentlich nicht wild).


Also: sei unbesorgt, das ist kein Akt!


Ich muss nächste Woche wieder hin,w eil noch eine Füllung etwas schadhaft ist.. seit gestern seh ich dem entgegen wie nem Friseurtermin.


:-))


Ja es tut sogar höllisch weh. Deswegen gibt es eine Betäubungsspritze, dann merkst du das nicht mehr. 

Was möchtest Du wissen?