bohren ohne spritze, tut das weh?

6 Antworten

Das hängt davon ab, wie tief das Loch ist. Meist kann der Zahnarzt das vorher abschätzen, wenn du ihm danach fragst. Auch könnt ihr vereinbaren, dass er aufhört, sobald es weh tut und du dann immer noch eine Spritze bekommst. Im Extremfall ist es dann ein superfieses Ziehen als würdest du etwas supersuperkaltes Essen.

Wie schlimm eine Spritze ist, hängt vom Geschick des Zahnarztes beim Setzen der Spritze ab (kann nur leicht Pieksen oder richtig unangenehm sein, ist aber auszuhalten) und vom Ort, der betäubt werden muss. Grundsätzlich finde ich Spritzen, die die Backenzähne unten betäuben, am unangenehmsten, die anderen sind gut auszuhalten.

ohne spritze ist en bischen unangenehmer als mit spritze. kommt auf dein schmerzinpfinden an.

Es tut ein wenig weh, es sit ein drückender und ziehender Schmerz. Es ist aber auszuhalten, gut meine Mutter ist Zahnärztin mir wurde das in die Wiege gelegt. Aber ich sage es geht auch ohne Spritze sehr gut, zumal der Schmerz nicht anhaltend ist. Ergo: Es tut weh, aber ist auszuhalten. Wenn du Angst vorm Doc hats dann nimm doch lieber die Spritze ;)

Was möchtest Du wissen?