Bogensehne geht aus der Kerbe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo johannesv123,

das klingt nach kräftig verzogenen Wurfarmen. Nach einem Aufspannen des Bogens kann man diesen so 2-3 mal etwas ausziehen (nicht schießen). Sollte nach diesem "zurecht rücken" die Sehne neben dem Sehnenbett liegen verheißt das nichts gutes.

Ich weiß ja nicht wie alt dein Bogen schon ist und ob du ihn schon länger nicht geschossen hast. Möglicherweise wurden die Wurfarme nicht so trocken gelagert wie sie es sollten, oder der Bogen wurde immer unsachgemäß aufgespannt. Dies ist, denke ich, meistens die Ursache. Oder es war halt nicht die beste Qualität, in den unteren Preisklassen kann das durchaus sein. Unsere Vereinsbögen sind auch schon mehr als 10 Jahre alt, der eine oder andere ist deutlich älter. Alle sind da auch nicht mehr top, die meisten sind aber noch ganz passabel. Sie werden aber auch meist mit einer Spannschnur gespannt, zumindest aber mit Hilfe einer unten am Fuß befindlichen Schlinge.

Verzogene Wurfarme sind nicht mehr zu richten. Wenn die Sehe nur eine Sehnenbreite daneben liegt, kannst du damit vielleicht noch eine Weile leben, je nachdem, welchen Trainingsstand du hast. Bei einem ausgereiftem Schießstil und engen Pfeilgruppen nerven verzogene WA aber nur und sollten getauscht werden.

Liegt die Sehne hingegen sehr deutlich daneben, tausche sie auf jeden Fall aus. Dann kann es auch passieren, dass die Sehne beim Schuss von den Tips (Bogenenden) springt.

Achte auch auf die richtige Standhöhe, bei einem 68er Bogen sollte sie zwischen 21,5 cm + 23,5 cm liegen. Oder den Wert, den der Bogenhersteller empfiehlt. Sollte deine jetzige Standhöhe noch höher sein liegt das daran, dass neue Fertig-Sehnen meist viel zu kurz sind. Obwohl Dacron ja unglaublich nachgiebt, bleiben sie meist auch nach dem Einschießen zu kurz. Ich frage mich schon lange, ob 68Zoll in Korea oder China anders gerechnet werden als bei uns, unglaublich. Hier hilft nur selber fertigen . . .

Aber eins ist klar, verzogene WA bekommt man auch mit der korrekten Standhöhe nicht wieder gerade.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?