1 Antwort

Hallo, ja, der Bogen reicht für einen Anfänger. Aber stelle dir bitte mal die Frage wie lange du dich selbst als "Anfänger" sehen und betrachten wirst oder willst? In Vereinen trainiert ein Anfänger in der Regel mit einem Holz-Mietbogen. Diese werden von fast jedem Bogensporthändler für 6 Monate (oder länger) vermietet und kosten für diese Zeit ca. 65.- Euro. Alternativ kann man aber auch gleich einen ordentlichen Recurve mit Alu- Mittelteil für wenig mehr mieten. Dieser Bogen, der eine deutlich bessere Performance haben wird als der verlinkte Billig- Kap, ist nach ein paar Mietperioden auch dein Eigentum. In der Zwischenzeit kannst du den Bogen mit zugekauftem Zubehör, wie besserem Visier, Stabis etc. Stück für Stück weiter aufrüsten.

Dies ist der Weg den die meißten Vereinsschützen gehen und auch die Trainer empfehlen, weil es der Sinnvollere in Bezug zu den Kosten und der eigenen, sportlichen Entwicklung ist. Diesen Billig- Kap wirst du wahrscheinlich nach 3 Monaten in die Tonne kloppen und das Geld ist über den Jordan.

Viele wertvolle Tipps rund um den Bogensport findest du hier: www.archery-bogensport-magazin.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?