Böse germanische Götter

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt in dem Sinne keine "bösen" Götter, jeder Gott hat seine Funktion und seine Daseinsberechtigung. In den Mythen bringt z. B. Loki sehr viel "Unheil", macht dies aber durch bessere Taten wieder wett.

Jede Gottheit, jedes Wesen trägt zum Gleichgewicht der Welt bei, ich denke du suchst einen Gegenpart zu den Göttern, dies sind in der germ. Mythologie die Riesen.

Ja, das weiß ich. Ich dachte nur das wäre so leichter zu verstehen.

Danke :)

0

Eine Forum, welches ich dir empfehlen kann ist "Wodanserben.de", dort findest du auf ziemlich vielen Fragen eine Antwort.

0

Loki ist auch nur so menschlich wie die anderen Götter ^^Wirkliche Polungen findest du in wenigen Göttervorstellungen.

Eigentlich nicht. Loki war auch nicht grundsätzich böse, sondern eher ambivalent. Die Schlechtigkeit wurde den Thursen, Jöten und Riesen (alles ein und dasselbe) zugeschustert, die mehr oder weniger die Naturgewalte verkörperten, die auch für den Menschen bedrohlich werden konnten. So gab es die Eisriesen, die Regenriesen, die Sturmriesen... Die Göttin der nordischen Unterwelt, die bleiche Hel, ist auch nicht gerade eine, die ich freiwillig zum Tanz auffordern würde: Eine Halle (die Halle Hels) steht im Norden, von Schlangenhaut geflochten das Dach, da sah ich meineidige Männer durch eisige Ströme waten und solche, die anderer Liebsten ins Ohr graunt... (Zitat aus der Edda, ich hoffe ich hab's nach fünfunddreißig Jahren noch enigermaßen korrekt im Kopf)

Was möchtest Du wissen?