Börsenfrage - Anfänger?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ok, Du scheinst richtiger Anfänger zu sein, um nicht zu sagen: "blutiger" Anfänger. (sorry für den Ausdruck)

Ob 600 Stück für 900 Euro gut sind, kann man niemals sagen, weil es auf den Wert der Firma dahinter ankommt. Eine Pauschalaussage gibts da nicht.

Es hängt davon ab, wieviel Eigenkapital die Firma hat (das errechnet sich aus der Anzahl der Aktien und dem Nennwert derselben) und natürlich welchen Gewinn die Firma macht und vor allem zählt an der Börse, welche GewinnAUSSICHTEN eine Firma hat. Daraus ermittelt sich dann meist der Marktpreis.

Es kann also gut sein, dass Du zu einem Aktienpreis von 1,5 ein Schnäppchen gemacht hast, es kann aber auch sein, dass Du das Geld grad mal so "verschossen" hast.

Normalerweise macht man sich vorher über eine Firma kundig, welche AUSSICHTEN diese Firma hat und entscheidet sich dann für einen Kauf.

Woher sollen wir das wissen?

  • Welche Aktie?
  • Welche Strategie?
  • Für welche Orderkosten?
  • etc.

Hmm, 1,50€/Aktie... das sind entweder völlig unbedeutende Firmen (zb Tante Fridas Blumenladen AG in Kleinendorf (4200 Einwohner in NRW)) wo ein zuwachs von 0,5 Cent schon Freudensprünge bei den Anlegern auslösen. 

Kommt darauf an.

Aktien von Air Berlin würde ich beispielsweise für diesen Kurs jetzt nicht kaufen.

600 zu 900,- € , also pro Aktie 1,50 €

Ob das gut ist oder nicht, kann hier keiner sagen, weil es auf das Unternehmen ankommt.

Allerdings sind in den meisten Fällen solche "billige" Aktien recht unbedeutend, zumal auch der Spread in der Regel przentual recht hoch ist, sodass Du erstmal einen guten Gewinn einfahren musst, um die Kosten zu decken.

Ich meide überwiegend Aktien, die weniger als 20,- € kosten aus eben diesen Gründen.

Wenn damit Aktien gemeint sind, nein.

So billige Aktien haben meist keine Substanz.

Günter

Am besten noch ergänzen was die 600 Stück sind. Dann kann möglicherweise jemand Deine Frage beantworten.

Möglich

Wenns Pommes sind, dann nicht

Was möchtest Du wissen?