Börsencrash in New york?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz vereinfacht gesagt... Viele in Amerika (und nicht nur dort) dachten mit Aktien und Börsenspekulation reich zu werden. Es gab nicht wenige die nahmen Kredite auf um ihre Aktienkäufe damit zu finanzieren.

Als dann allmählich klar wurde, dass sich die Hoffnungen auf das schnelle und bequeme Geld nicht erfüllten, wollten alle auf einmal das investierte Geld von den Banken, von der Börse wieder zurück. Doch die hatten sich genauso verspekuliert. Das Bankensystem kollabierte und somit war das eingesetzte Geld  verloren, die Banken waren schlechthin nicht in der Lage die investierten Gelder an die Leute wieder zurück zu zahlen.

Am diesem schwarzen Freitag brach mit einem Schlag die ganze Weltwirtschaft die auf dem Aktienhandel beruhte zusammen - die Folge eine ausufernde Inflation, Massenarbeitslosigkeit und Pleitewellen ohne Ende.

Präsident Franklin D.Roosevelt versuchte nach dieser Katastrophe durch staatliche Zwangsmassnahmen (New Deal) diesen TurboKapitalismus an die Leine zu legen.

In Europa kam erschwerend dazu, dass die wirtschaftliche Lage  bedingt durch den ersten Weltkrieg zudem noch zusätzlich schwer belastet war. In Deutschland waren dass die Reparationsansprüche der Allierten durch die Verträge von Versailles.

Hätte es damals schon das Internet gegeben so wäre die Krise nach Europa noch viel schneller rüber geschwappt.

LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?