Body Attack - Energy Loader

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie groß, alt und schwer bist du denn?

Diese Pulver kannst du alle vergessen. Für die 25 Euro kannst du dir 12kg Reis kaufen, der Energiewert ist um einiges höher, die Nährstoffe um einiges Hochwertiger und nachhaltiger, dein Körper wird es dir danken.

In dem Pulver ist "Nicotinamid" enthalten, was über die normale Ernährung mehr als genug zugeführt wird. In welcher Menge wird gar nicht angeben, Überdosierung kann hier zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Die "schnell verwertbaren Kohlenhydrate" sind einfach nur Zucker. Schön umschrieben kann man auch aus Hasenköttel Pralinen machen, wird in der Wirtschaft dementsprechend gerne und oft eingesetzt. Hier ist noch die Rede von Folsäure, kann ich mir nicht vorstellen das das dort vorhanden ist, bzw. lediglich in einer äußerst geringen Menge. Ich tippe zudem noch auf Koffeinzusätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Guentherine 26.03.2014, 23:58

Sind die denn echt so sinnlos?

Ich hatte gar keine Ahnung von dem ganzen Zeug.

Als ich recherchiert hab und dann auf Seiten, Videos usw. gestoßen bin, wo erwähnt wird dass dieser Pulver als Shake zusammen mit Trockenfrüchten zwischen den Hauptmahlzeiten hilfreich sein soll, hab ich mir nichts gedacht und es bestellt.

Heißt das ich kann es bei Lieferung auch gleich in die Tonne werfen?

0
KdKfreak 27.03.2014, 09:40
@Guentherine

Es ist ein immernoch weitverbreiteter Irrtum, man müsse die Proteinzufuhr signifikant erhöhen um Muskelzuwächse zu verzeichnen. Ich führe immer gerne folgendes Beispiel dazu auf:

Gehen wir mal davon aus, dass ein Sportler bei perfekter Ausnutzung der Superkompensation, perfekten, intensitätsgerechten Grundübungstraining 10kg reine Muskelmasse im Jahr zulegt. Muskeln bestehen zu 70-80% aus Wasser, der Einfachheithalber sagen wir jetzt einfach, dass 3kg (also ausgegangen von lediglich 70% Wasser) pures Protein benötigt wird zum Aufbau, um mögliche Wertigkeiten usw. auszugleichen. 3kg, das sind 3000g, das auf das Jahr hochgerechnet wären also ca. 10g Protein am Tag, die ausschließlich für den Aufbau von Muskelmasse da sind. Ich hab diesen Wert jetzt 2 mal stark aufgerundet. 0,8g/kg (die Empfehlung der DGE eigentlich für den gesamten Proteinbedarf) beziehe ich jetzt ausschließich auf den Erhalt der Körperfunktion und der Zellregenerierung. Das würde jetzt bei mir ein Wert von ca. 90g/kg Körpergewicht entsprechen. Plus die 10g für den reinen Muskelaufbau wären 100g am Tag für mich, was einem Wert von knapp 0,9g/kg entsprechen würde. Sagen wir wieder der Einfachheithalber einfach 1g/kg Körpergewicht. Alles weitere wird nieren- und leberschädigend vom Körper ausgeschieden.

Ein (natural) Sportler von nur 70kg benötigt also, bei wirklich starker Aufrundung und Einbeziehen jeglicher Randbedingungen und Wertigkeiten, 63-70g Protein, und das ist spielend über die Ernährung zu verwirklichen. Perfekt wäre also, eine möglichst pflanzliche, ausgewogene und vielseitige Kost, damit bist du dann zu 100% auf der richtigen Seite. Aufgrund der erhöhten Nährstoffaufnahme des Kraftsportler übersteigt er meist noch den empfohlenen Wert deutlich.

Diese Pulver sind also nichts anderes als eine einzige Bauernfängerei. Billigprodukte werden mit Fantasienamen versehen und zu Nepppreisen verkauft. Wie gesagt, das Geld ist in eine hochwertige Kost wesentlich besser angelegt.

In die Tonne werfen musst du es nicht gleich, schicks einfach zurück. Wenn du sie schon offen hast, dann verbrauche das Zeug und sieh es als Lehrgeld.

Gruß

0
Guentherine 27.03.2014, 10:11
@KdKfreak

Danke für deine Antwort :)

Wieso gibt es so wenige Kraftsportler, die so viel Ahnung haben wie du?

Die meisten "Profis" schwören ja förmlich auf Shakes wie beispielsweise "Sunwarrior".

Naja, auf jeden Fall kaufe ich mir das Zeug nicht mehr. Dann muss ich mich wohl doch an die 5 Mahlzeiten pro Tag gewöhnen ;)

Eine Frage nebenbei:

Was hältst du eigentlich von dem hier:

https://www.youtube.com/watch?v=h2bFIliAY4o

besteht aus Milch, Bananen, Datteln, Nüssen und Magerquark.

Die Kalorien nimmt man hauptsächlich aus Zucker zu sich. Stellt das irgend ein Problem dar?

0
KdKfreak 27.03.2014, 10:36
@Guentherine

Es gibt viele mit Ahnung, gerade hier im Forum. Besonders Kami1a, Naginata, LostMemory, BenDan und Aszidd.

Naja, ich muss zugeben, ich hing auch lange auf dem Pulver fest. Das Dumme ist, dass du keinen Vergleich ziehen kannst wie deine Entwicklung ohne Pulver gewesen wäre, so würde man viel schneller die Unnötigkeit erkennen. Als mich das erste Mal Leute auf die Unsinnigkeit aufmerksam gemacht haben, habe ich mich auch erst mal angegriffen gefühlt und das als ahnungsloses Geschwätz abgetan. Mir sind dann aber ein paar Bücher und Studien in die Hände gefallen und ich hab angefangen nachzurecherchieren mit dem Ergebnis, dass man in diesem Land durch Medien massiv manipuliert wird. Und ich meine wirklich MASSIV! Und nicht nur im Bereich Ernährung, besonders wirtschaftlich und politisch.

Wie auch immer, viele (gute) Sportler glauben einfach daran, weil sie über lange Zeit damit bombardiert werden. So wie dank massiver Lobby immernoch viele Leute glauben, dass "Milch müde Männer munter macht". Inzwischen wird sogar verboten, Milch als gesund zu deklarieren (was sie nämlich ganz und gar nicht ist). Studien kannst du mittlerweile auch vergessen, zu groß ist der finanzielle Einfluss. Es ist schlicht traurig, man kann sich nur auf seinen Verstand verlassen du wirst nur noch abgezogen.

Ja, regelmäßiges Essen ist schon wichtig. Mach diesen Shake ruhig mit Wasser, du wirst kaum einen Unterschied feststellen. Auch würde ich das nicht Weight Gainer nennen, sondern als hochwertige Zwischenmahlzeit ansehen. Auch ich esse gern ab und an mal einen Haferflocken-Leinsamen-Bananenshake vor oder nach dem Training.

Fruchtzucker ist in Maßen nicht tragisch, der Industriezucker ist das Gefährliche. Ansonsten hast du dort noch hochwertige Fette und halbwegs gutes Protein enthalten. Ergänze das ruhig mit Haferflocken und Leinsamen. So ein großer Shake kommt aber gerne amsl auf 800+ kcal., also aufpassen, fett werden ist schließlich nicht das Ziel im Kraftsport.

1

Was möchtest Du wissen?