Bodo Schäfer

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bodo Schäfer stellt hier bildhaft dar, dass Gedanken das Behältnis für unsere Träume sind. Mit anderen Worten, wir können nur das träumen und erreichen, was wir uns vorstellen können.

Wenn wir sein Beispiel nun auf den Anfang seines Textes beziehen, ergibt sich die letztendliche Aussage: Wir repräsentieren als Person die Gesamtheit unserer Gedanken, da wir im Leben nur das erreichen können, was wir uns vorstellen und durch unsere Gedanken realisieren können.

Dem folgend ist es also theoretisch möglich sich "reich zu denken", da reiche Gedanken (genau wie schlechte) laut ihm nach außen abgebildet werden.

Das Zitat "Jeder ist seines Glückes Schmied " kommt dem Sinn recht nah.

Vielleicht so (vielleicht auch nicht so)...

Jeder sieht die Welt so wie er sie sehen will. Aber er sieht sie nicht so wie sie tatsächlich ist.

Skalarmatrix 30.07.2014, 06:16

Könntest du das näher erläutern?

0
AHZ0653 30.07.2014, 06:58
@Defjay91

Der Eine ist z. B. davon überzeugt dass er mit übertrieben gesunder Lebensweise sein Leben aufwerten und verlängern kann (sein Traumdenken) und wird schon kurz nach dem er davon auch noch Andere zu überzeugen suchte von einem Auto überfahren. Da setzte dann eben die Realität des Lebens ein. ;-)) Die Einen glauben, dass man mit präventivem Krieg gefürchteten Angriffskriegen vorbeugen kann (ihr Traumdenken) und verlieren dabei als Kämpfer ihr Leben um das sie bei einem Angriff ansonsten gefürchtet hätten (da hat man dann wieder seine Realität) Und so kannst Du ein Beispiel nach dem anderen hervorholen.

"Es läuft und läuft und läuft - Die träume passen da nicht rein - Es kann nicht funktionieren ! "

0
Skalarmatrix 30.07.2014, 15:27
@AHZ0653

Bodo Schäfer beschreibt in seinem Textabschnitt, nur die Wirkung der inneren Psyche auf die Physische Welt. Von externen Einwirkungen lese ich da leider nichts. Und wie genau kommst du auf die Realität und den Vergleich mit der Realität des Krieges?

Wie gesagt, in dem Text wird keinesfalls von äußeren Einflüssen gesprochen, sondern nur von der Psyche, die ein Abbild unseres physischen Erscheinens sein soll.

0
AHZ0653 31.07.2014, 21:45
@Skalarmatrix

Und das wäre dann "was?" ohne lebendige Beispiele heranzuziehen? Nichts! sozusagen; zumindest Nichts unter dem man sich dann angelehnt an seine Texte etwas vorstellen kann. Dann ist´s wie bei unseren Politikern nur in Schriftform eben: "Je mehr sie reden umso weniger sagen sie". Aber intelligent und rhetorisch einwandfrei... Applaus, Applaus. Oder könntest Du dafür mal ein paar andere Beispiele bringen?

0

Was möchtest Du wissen?