Bodenschutzmatte für Ergometer - Braucht man sowas?

3 Antworten

Ich empfehle ausdrücklich eine gut abwischbare Bodenschtzmatte.

Die Bodenschatzmatte soll dabei 2 Funktionen haben:

  • Dämpfung von Laufgeräuschen
  • Auffangen von Schweiß

Günter

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Bist du nicht mehr ganz dicht? Bodenschutz Matten legt man doch nicht Egometen udn vor allem nicht erst im Nachhnein aus. Du musst sie volher schon auslegen sonst bring die nicht beim Boden bringen die auch nur was bei eintretender fähiger Wirksamkeit, auch nur dann wenn diese Vorher schon Nachvollziehbar, sind, sprich wnn die Frage mit Ja beantworete werden ist im Nachhininein die flächige Wiedereinschlagswahrscheinlichkeitsrate mit einzubererechen. Liegt diese höher als die Verwendungsnutzerwahrscheinlichkeit dann kann mann deine frage beneinen

Kannst du es nochmal auf deutsch schreiben?

0
@mulano

Immer wenn ich deinen Namen und eine bezügliche von dir gestellte Frage lese, fällt mir einfach nichts mehr deutsches ein.

0

Was für ein Kauderwelsch !

0

Naja, wenn du einen Teppich drunter hast, schweißt Du den voll und es könnten sich auch hässliche Abdrücke von den Füßen ergeben!

Schweiß ist auch Salzhaltig und selbst so mancher robuste Belag mag das nicht lange ertragen, vor allem wenn er vllt hoch-glänzend ist.

lieber ne olle billige Gummimatte drunter!

Hat man dann dort keinen Abdruck, der Boden um die Matte bleicht doch schneller aus durch das Sonnenlicht?

1
@mulano

emm, mist, wollte kein Like geben...

naja, das eine kommt drauf an, wie billig oder teuer die Matte ist! ansonsten bleicht doch die Sonne vor allem die unbedeckten Stellen aus!

0
@Spikeman197

Das meine ich auch, die unbedeckten Stellen, also wenn ich die Matte wegmache habe ich da einen dunklen Fleck? Dann besser eine durchsichtige Matte, wo die Sonne durchscheint?

0

Genaue Informationen über Sporttest für Offiziere bei der Bundeswehr (BFT)?

1) Gibt es bei dem Assessment Center für Offiziere in Köln im sportlichen Bereich wirklich nur die drei angegeben Disziplinen (11x10m Sprint, Klimmhang und Ergometer) oder erwarten dort einen noch Überraschungen wie zum Beispiel Ausdauerlauf, Liegestützen, Weitsprung, etc.?

2) Ich habe mich für den Fliegerischen Dienst beworben (Transportpilot). Gibt es dafür höhere Anforderungen (v.a. in sportlicher Hinsicht) als bei den anderen? In Bezug auf die Folgenden Fragen bitte die Zeiten, die von einem Transportpiloten erwartet werden angeben.

Es sind ja dort Mindestleistungen angegeben, die aber jeder erfüllen kann. Es werden aber sicherlich bessere Leistungen erwartet.

Besonders an diejenigen gerichtet, die den Assessment Center erfolgreich absolviert haben: Welche Zeiten sollte man jeweils erreichen bzw. was wird erwartet/ wie ist der Durchschnitt?

  • 3) für den Sprint
  • 4) für den Klimmhang
  • 5) für das Ergometer

Nun noch einige Fragen über die einzelnen Disziplinen:

6) Wie ist die korrekte Liegeposition auf der Matte zwischen den einzelnen Sprints? Also wie genau müssen die Hände auf dem Rücken gehalten werden? Und wie läuft man richtig zu der Matte? Muss man erst um sie herum laufen oder läuft man vorwärts auf sie drauf und dreht sich und legt sich dann drauf?

7) Wie ist die korrekte Haltung beim Klimmhang? Darf man die Beine Bewegen zum ausbalancieren? Wie hält man den Daumen? Legt man ihn auf die Stange drauf oder greift man mit ihm unter die Stange?

8) Wie läuft das mit dem Einstellen des Widerstandes der Pedale beim Ergometer? Ich habe einmal gelesen, dass man mit 50 Watt startet und die Wattzahl selbst beliebig einstellen und verändern kann. Woanders habe ich aber gelesen, dass der Widerstand entsprechend des Gewichts berechnet wird und so vorbestimmt ist. Was ist nun richtig? Und falls es so ist, dass man ihn selbst einstellen kann: Wie viel Watt würdet ihr empfehlen und habt ihr es bei dieser Einstellung die ganze Zeit gelassen oder habt ihr sie während der 3000m verändert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?