Bodenarbeit wie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Huhu,

das zu erklären sprengt den Rahmen und ist nur auf dem Blatt schlicht unmöglich. Bodenarbeit muss man auch genauso mit einem Trainer lernen wie reiten. Am wichtigsten ist aber es vom Pferd zu lernen und vor allem lernen das Pferd zu fühlen.

Richtungen, in die du kannst, sind zum Beispiel: Zirzensik, Arbeit an der Longe - Longieren, Arbeit an der Hand, Freiarbeit, geführte Geschicklichkeitsparcours/Trail, Schrecktraining, Agility, Freispringen, Spazieren oder Basis-Führtraining.

Je nach Richtung bieten sich selbstverständlich ganz andere Übungen an. Wenn du uns verrätst, wie ihr bisher vom Boden aus arbeitet und welche Richtung der Bodenarbeit dich interessiert, können wir dir vielleicht schon etwas mehr Info geben, aber nur aus dem Internet lernen kann man das nicht.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht, wenn man es nicht kann.

Nun gut, das ist übertrieben, denn jeder Umgang mit dem Pferd von einfachen: "Geh mal beiseite" bis zum Putzen, Füttern, Spazierengehen ist Bodenarbeit.

Von Parelli halte ich nicht viel, und vom Join Up überhaupt nichts. Es gibt ein ganz gutes Buch von Linda Tellington, ich glaube: "Richtiger Umgang mit Pferden", heißt es. Das kann man empfehlen.

Wenn man weiter ist, kann man auch Langzügelarbeit machen. Aber bitte nicht ohne Reitlehrer, der sie beherrscht.

Wenn ich eine RB hätte, würde ich ihr ausgesprochene Bodenarbeit erst mal selbst beibringen. Selbstexperimente und Zirkuskunststückchen würde ich verbieten. Und Join Up wäre bei mir ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lastunicorn007
17.11.2015, 14:10

was ist den am join up schlimm/schlecht? Ich habe ein paar mal davon gehört, jedoch selbst keine Erfahrungen damit

0

Longieren mit einfacher und Doppellonge, Fahren vom Boden, Langzügelarbeit, Zirzensik, Freiarbeit, Führtraining, etc. Über jedes Thema (außer Führtraining) wurden schon eine Menge Bücher geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bodenarbeit ist sehr breit gefächert..

Man kann schlicht mit Führübungen anfangen. Das Ganze kann man dann auf vorwärts, seitwärts, rückwärts ausweiten. 

Dann gibt es die Freiarbeit. Das Longieren. Die klassische Arbeit an der Hand (Handarbeit), Langzügelarbeit, Doppellonge, Zirkuslektionen, die Horsemanship-Arbeit nach verschiedenen "Gurus", und, und, und. 

Wenn ich jetzt erkläre, bei was man wie anfängt, sehen wir uns in 5 Jahren wieder, denn es gibt zu jedem Thema diverse Bücher. Das kann man nicht alles hier zusammenfassen - wenn du spezielle Fragen hast, kann man dir das jedoch durchaus erklären!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alte Reifen, Stangen etc nehmen u slalom laufen zb, mit einem Regenschirm in der Hand. ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natural Horsemanship von Pat Parelli. Schau mal in Internet und informiere dich mal. Echt die beste Variante.☺️ Es gibt auch CD's zu kaufen, aber das beste wäre wenn man sich für einen Kurs anmeldet wo man dass lernt. Viel Spass☺️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?