Bodenarbeit mit jungen Pferden..Nur was?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ! ..
Ich finde schon, dass du mit deinem Shetty Bodenarbeit machen kannst ! ... Man brauch sich nicht gleich einen Trainer suchen ! .. Ich weiß ja nicht, wie viel Erfahrung du mit Pferden machst ! .. Also ich selber Arbeite mit meinem Pferd schon 3 jahre an Bodenarbeit und Zirzensik !..Er kann vom nein sagen bis zum tot fast alles und ich hab es ohne Bücher oder ohne einen Trainer hinbekommen und mein Pferd war auch nicht das leichteste ! .. Jetzt hab ich selber eine 4-jährige Stute und mit ihr mach ich auch seit sie 3 ist Bodenarbeit !...
Also die leichteste Übung ist ,,nein sagen,, ! Du pulst  dem Pferd einfach im Ohr rum unddann schüttelt es den Kopf ! Noch ein Kommando dabei und viel loben ! .. Irgendwann musst du dann nur noch mit dem Finger auf das Ohr zeigen und das Kommando geben ! .. Ich hab Praktikum als Tierheilpraktikerin auf einem Gestüt gemacht und dort hab ich ein kleines, freches Shetty bekommen und sollte diesem Pony auch ein paar Lektionen beibringen ! Ich hatte 3 Wochen Zeit und in der Zeit hat es gelernt : nein sagen, auf dem Podest gehen, verbeugen und ein bisschen Kompliment !..
Das schwerste war...Das Pony hat mich angebockt und hat mich gebissen und ich hab noch nie ein frecheres Pony gesehen :D Doch egal, was es für einen Karakter hat, man kann alles schaffen, wenn man es will ! .. Jetzt geh ich noch öfter zu dem Shetty und trainiere mit ihm !!.. Für die Bodenarbeit ist die beste Zeit, wo man einem Pferd was beibringen kann 3-5 jährige Pferde...Sie lernen sehr schnell ! ..
Wenn du noch Fragen hast und noch mehr wissen möchtest, dann freu ich mich, wenn du mir einfach eine Nachricht schreibst :)
Liebe Grüße
Alina

 

ps : Ich hoffe ich hab nicht zu viel geschrieben ;)

LadyEternia 06.12.2011, 04:28

Das sieht total gut aus Alina! Mein jüngster Friesenhengst ist jetzt 2 1/2 .... zwischen Scheutraining, Freiheitsdressur und Spaziergängen versuche ich auch ein wenig Zirzensik mit rein zu bringen...das sorgt für Abwechslung...:-) Leider bin ich auf diesem Gebiet nicht so bewandert und würde mir gern einige Tipps von dir zu verschiedenen Übungen holen..:^^ Lieben Gruß Eternia

0

Hallo! Sicherlich kannst du mit deinem Shettie Bodenarbeit machen, aber bitte nicht stundenlang und keine Sprünge! Lege die Stangen in verschiedene Wege aus und führe dein Pony darin. Das kannst du vorwärts und rückwärts machen. Diese Übungen kannst du als Gehorsamkeitsübungen machen. Wenn dein Pony eine neue Lektion gelernt hat, lobe es und höre mit dem üben sofort auf. Denn dann überforderst du es nicht und es hat Freude an der Arbeit. Es sollen ja keine großen Übungen sein, aber durch diese kleinen Lektionen lernt ihr beiden euch zu vertrauen und es ist die Basis für alle späteren Lektionen (Arbeit).

Gehe auch viel mit deinem Pony spazieren, pass aber auf das es kein "Fressspaziergang" wird, denn auch Führen ist Arbeit, beim arbeiten wird nicht gefressen! Viel Spass mit deinem Pony!

Ich habe ein dreijähriges Shetty als Reitbeteiligung und ich finde, man kann da wirklich was aus den kleinen Ponys rausholen! Versuch doch mal, aus ein paar Steinen ein Podest zu bauen und bringe ihm bei, wie eine Bergziege darauf zu stehen oder mit den Vorderbeinen/Hinterbeinen darauf zu gehen. Stehenbleiben auf Kommando, Rollen bzw. Hinlegen, Spanischer Schritt und Seitengänge sowie Schenkelweichen geht auch super! Vielleicht auch einfach mal aus den Stangen ein L zu bauen und lauf mit ihm durch, eventuell auch rückwärts, oder mach Stangenarbeit :)

hallo mein shetty is viel zu faul ich kann nichts machen es ist zu faul weiß nicht mehr wieter das einzigste was ich beigebracht habe is bussi geben ich würde mich freuen wenn ichr mir ideen sagen würdet aber doro is leider schon etwas älter des wegen wär es toll wenn es nicht zu schwere sind

Ein noch nicht dreijähriges Pferd sollte man noch nicht rückwärtsrichten. Und Bodenarbeit ist nicht zu unterschätzen. Genau wie beim Reiten bedarf es da eines Menschen, der wirklich Ahnung davon hat. Suche dir mal einen Trainer dafür und der wird dann dem Alter des Pferdes entsprechend was mit dir machen.

Plattschnacker 28.04.2011, 12:36

Sehr richtig!  Rückwärtsrichten ist eine versammelnde Lektion und dazu ist ein 3j. Pferd/Pony noch nicht in der Lage.

Wer zu früh damit beginnt, der erntet ein Pferd welches mit herausgedrücktem Unterhals und weggedrücktem Rücken breitbeinig nach hinten seitlich ausweicht. Das hat mit RR nix zu tun.

0
Zaubernuss 28.04.2011, 12:47
@Plattschnacker

Ouh nun habe ich wieder was neues gelernt..ich wusste garnicht das man ein 3 Jähriges Shetty nicht Rückwärtsrichten darf..Danke

0
Elli05 28.04.2011, 13:13
@Zaubernuss

Das Problem ist nicht nur, dass es eine versammelte Lektion ist, sondern auch, dass Du so ein junges Pferd möglicherweise - weil es überfordert ist - gerade mit solchen "Übungen" wie Rückwärtsrichten zum Steigen odre ähnlichen Spinnereien verführen kannst. Ebenso verhält es sich mit manchen zirsensischen Lektionen. Daher meinte ich ja, dass Du Dir auf jeden Fall Hilfe holen solltest. Es gibt eine ganze Menge toller Dinge, die man mit einem Shetty machen kann... Ebenso wie beim Reiten gibt es da kaum Grenzen. Aber der Ausbildungsweg muss genau so eingehalten werden, wie beim Reiten auch. Du kannst ja auch kein rohes Pferd besteigen und einen Grand Prix damit gehen.

Was Du vielleicht schon mal üben kannst, ist ein gewisser Gehorsam. Hufe vernünftig geben, ordentlich und braven neben dir her laufen, angebunden ruhig stehen usw. Bei vielen Shettys wird das als unwichtig abgetan, weil die ja so klein sind.

 

VIel Glück

0

Was möchtest Du wissen?