Was nimmt man als Boden für ein Carport?

3 Antworten

Die Garagenordnungen der einzelnen Bundesländer schreiben vor, dass die Böden von Garagen - und Carports sind im Verständnis der Behörden Garagen - geschlossen sein müssen, damit kein auslaufendes Öl oder andere Gefahrstoffe in den Untergrund gelangen können. Jedwedes Pflaster ist unzulässig! Eine Nutzung des Carportes als Werkstatt ist grundsätzlich nicht zulässig. Neben einem dichten Boden müsste auch eine geplante oder vorhandene Montagegrube öldicht sein und entlüftet werden und gefls. könnte ein Oelabscheider gefordert werden. Die Kosten dafür stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Warnung! Bitte prüfen, ob der Carport so standfest ist, dass er auch der dramatisch steigenden Belastung durch die Windkräfte standhält, wenn die Wände verkleidet werden sollen. Navayo

wie wärs mit pflastersteinen? die sind im baumarkt nicht allzu teuer. musst du dich mal im baumarkt erkundigen.

Die Frage ist doch nicht Ernst gemeint? Entweder pflastern oder Beton-Bodenplatte.

Was möchtest Du wissen?