Boden ausgleich trotz altem "Kleber"?

 - (bauen, Handwerk, Handwerker)

6 Antworten

Wie  EricGablehouser schon schreibt, eine sehr unbequeme Arbeit.

Würde versuchen, das Zeugs irgendwie in Streifen von ca. 50 cm zu kriegen (notfalls mit einer Flex) und dann rauszureißen.

Den "ganzen Lappen" kriegst Du niemals auf einmal raus, und wenn man dran reißt werden es bestenfalls Fitzel. Bei "handlichen" Bahnen hat man am ehesten die Chance, sie losreißen zu können.

Zweites Frühstück nicht vergessen :-)

dass das ganze Ze nicht komplett klappt war mir irgendwie klar. 😄 Wäre ja auch zu einfach.🙈 Ja dann wollen wir mal schauen was da zu machen ist. Danke. ☺

0

Ich stand auch schon mal vor dem gleichen Problem.
Ich habe „Bituperl“ von Knauf drübergekippt, das sind Styroporkügelchen mit Bitumen ummantelt. Das Zeug kannst du dann mit ein bisschen Druck verdichten( ich hab ne Handwalze für den Garten genommen).

Darauf OSB Platten, darauf trittschall, darauf Laminat.
Hält jetzt seit ca 8 Jahren.

Zum Glück haben wir gestern noch einen Maurer kommen lassen der uns gesagt hat, dass das kein Bitumen ist. Gott sei Dank. Sonst hätten wir das selbe Problem gehabt. Denn die dafür benötigte Höhe hätten wir nicht. Das ganze sieht zwar aus wie Bitumen sagte er, ist es aber nicht.

0
@19Skyline88

Hilft natürlich nicht viel, wenn der Maurer nicht sagen kann, was es wirklich ist, wenn nicht Bitumen. Könnte es evtl. Terracotta sein?

0

Ohne den Boden komplett zu sanieren, könnte man Trittschallfolie + 19mm Verlegeplatten darüber legen. Wir natürlich entsprechend höher. Welcher neue Boden soll denn rein ?

es soll Laminat verlegt werden. unsere Überlegung war jetzt, den Boden zu Grundieren und Ausgleichsmasse drüber zu ziehen dann Trittschall und oben drauf halt das Laminat. Von der Höhe haben wir bestimmt 3-4cm verloren (durch das abtragen des Korks und PVC).

0

Was möchtest Du wissen?