Bnadscheibenvorfall Bundeswehr ,gibt es Abfindung nach DU verfahren/saz4?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Werde wohl die nächste Zeit irgendwann DU geschrieben

Wenn du mit DU den Begriff dienstunfähig meinst, bedeutet dies dass du aus dem Bundeswehrdienst entlassen wirst.

Nur Berufssoldaten werden in den Ruhestand versetzt.

Ich hoffe für dich, dass du eine Dienstunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hast!

Genau aus diesen Gründen bietet sich immer eine DU-Versicherung an. Nur wird es wohl in Hinblick auf die derzeitige Situation echt schwer sein noch eine zu bekommen.
Bevor du dienstunfähig geschrieben wirst, muss erst geprüft werden, ob auch der Innendienst für dich ausscheidet. 
Bist du Mitglied im DBwV? Dann lohnt es sich auf jeden Fall mal Kontakt aufzunehmen. Die haben Vertragsanwälte, die dich mit Sicherheit sehr gut in diese Richtung beraten können. Gerade, weil dein DZE ja nur noch ein Jahr in der Ferne liegt, kann es für dich förderlich sein, das auf langwierig juristischem Wege anlaufen zu lassen und möglicherweise regulär nach DZE entlassen zu werden. Dann würde dir - je nachdem wie weit und gut das geht - die Förderung durch den BFD zustehen.

Aufgrund der Länge des Verfahrens - und da du bislang noch nicht dienstunfähig bist, glaube ich persönlich, dass du regulär aus dem Dienstzeitverhältnis ausscheiden wirst. In einem anderen Thread zu dem Thema kann man folgende Meinung lesen: " Sobald du voraussichtlich 1 Jahr oder länger DU bist, wird das Verfahren eingeleitet. Allerdings kommt es erst zu tragen, wenn deine Restdienstzeit 1 Jahr und mehr beträgt."
Sollte dem in der Tat so sein, solltest du zusehen, dass die ganze Geschichte frühestens in 1-2 Wochen eingeleitet wird. Dann könntest du nämlich - sollte man dem Verfasser des Zitats glauben können - deutlich bessere Chancen haben, regulär aus dem Dienstzeitverhältnis auszuscheiden und ganz normal über den BFD deine Förderung beziehen, denn dann hättest du ja weniger als 1 Jahr bis DZE. Sehe ich das richtig?

Genau bin Bis 30.06.17 beim Bund .

Ich habe eine dienstunfähigkeitsversicherung  ( Rahmenvertrag heißt die ) .

0
@ylias2

Na das ist doch perfekt! Setz dich unbedingt mit denen in Verbindung, sollte es dazu kommen. Dann bistdu ja bestens ausgestattet.

0
@19Sunny96

Ich frag mal nur ganz unbedarft, was eine DU bringen soll, wenn der Dienstvertrag nur auf vier Jahre ausgelegt ist und Du sowieso Deinen Sold bis DZE bekommst? Als BS oder SaZ12 ist eine DU sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Aber als SaZ 4??? Da würde doch eine DU nur für die Zeit einspringen, in der Du regulär Deinen Sold bekommen würdest. Den bekommst Du doch jetzt aber auch. Oder habe ich das falsch verstanden?

0
@Bakaroo1976

Deshalb sage ich, dass ich eh nicht glaube, dass er die in Anspruch nehmen muss. 

Er wird höchstwahrscheinlich eh regulär zu DZE ausscheiden. Aber die DU wird er ja schon länger abgeschlossen haben. Wäre er beispielsweise nach den ersten paar Monaten du gewesen, wäre er vorzeitig aus dem Dienstverhältnis entlassen worden und hätte selbstverständlich auch keinen Sold mehr bezogen. Für solche Fälle wäre es dann vllt. ganz nützlich gewesen. Aber man weiß ja nie, wann und ob man Versicherungsleistungen überhaupt in Anspruch nehmen muss.

Aus der derzeitigen Situation heraus denke ich, dass er bis DZE besoldet werden wird und ganz normal ausscheidet.

0
@19Sunny96

Ok - danke für die Antwort. Dann habe ich das richtig verstanden. Die DU-Versicherung ist also in seinem Fall nicht von Nutzen bzw. muss/kann (zum Glück) nicht in Anspruch genommen werden.

0
@Bakaroo1976

Ich frag mal nur ganz unbedarft, was eine DU bringen soll, wenn der Dienstvertrag nur auf vier Jahre ausgelegt ist

Was hat die Dauer des Dienstvertrages mit der Laufzeit des Rahmenvertrages zu tun?

Die Dienstunfähigkeitsversicherung die auch eine Berufsunfähigkeitsabsicherung beinhaltet hat eine Laufzeit bis zum 55. Lebensjahr.

Bedeutet, wenn der Zeitsoldat berufsunfähig wird und bei der Bundeswehr aus diesem Grund entlassen wird, erhält er eine BU-Rente bis zum 55. Lebensjahr.

1
@Apolon

So, wurde nun dienstfähig geschrieben vom Arzt . Bzw Antrag ist seit 3 Wochen in Bearbeitung. Mal sehen wie lange es dauert... naja erst mal nächsten Monat Schmerzklinik und auf ein wunder hoffen . Da die schmerzen mittlerweile chronisch sind ..

0

Offizierslaufbahn mit Bandscheibenvorfall?

Ich bin 19 Jahre alt, weiblich und würde 2016 gerne eine Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr in Angriff nehmen. Der Bandscheibenvorfall im Lendenbereich war schwach und wurde erfolgreich behandelt. Ich belaste den Rücken regelmäßig durch Rennradfahren und Krafttraining. Nun habe ich schon einiges von T Einstufungen gelesen.

Hätte ich überhaupt die Chance auf die Offizierslaufbahn?

...zur Frage

Schwangerschaft nach Heilung der Bandscheibe möglich?

Hallo ihr Lieben, ich hab seit Januar einen Bandscheibenvorfall L5 S1 der mir stark ins Bein geht vor einem Monat ging es mir Perfekt trank kein Tramadol mehr und konnte wieder kochen Putzen und mich ohne schmerzen bewegen außer diese stechen manchmal in der Lws nur seit einer Woche geht es mir wieder schlecht und alles kam wieder zurück ich warte jetzt auf das ok der Aok für eine ambulante Reha. ich und mein Mann wünschen uns so sehr ein Baby ich verzweifle langsam manchmal denke ich das ich niewieder gesund werde und keine Kinder bekommen kann. Wie ist das denn wenn ich wieder gesund bin sport treibe etc und ich Schwanger werde müsste ich dann einen KS machen hoffe sehr das ich jemanden hier finde der mir etwas hoffnung und Mut gibt langsam hab ich keine Kraft mehr 7 Monate Schmerz 7 monate Leid und kein ende. Danke ps : bitte achtet nicht auf meine rechtschreibung ♡♡♡

...zur Frage

Bundeswehr Abfindung SaZ 4 Jahre? 8 Jahre? Und 16 Jahre

Wie hoch wäre die Abfindung wenn man 4, 8 bzw 16 Jahre bei der Bundeswehr ist , sprich Soldat auf Zeit ist. Zur Person zu mir. Ich habe mich für 8 Jahre verpflichten lassen. Jäger.

...zur Frage

DU-Verfahren Bundeswehr, kann ich zur Berufsfeuerwehr?

Guten Tag, ich habe folgendes Anliegen, ich bin SaZ 12 und habe 5 Jahre rum, nun soll ich wegen Dienstunfähigkeit entlassen werden. Welche Konsequenzen bringt ein solches Verfahren mit sich, wenn man sich zb bei einer Berufsfeuerwehr, Zoll etc. bewerben will? Darf ein Amtsarzt meine G-Akte bei der Bundeswehr anfordern ?

Mfg

...zur Frage

Nachträglich ausmustern, was bleibt?!

Hallo.

Ich bin SaZ 8 SU.. Bin jetzt im 5ten Dienstjahr ab 1.1.13.. Ich bin jetzt seit knapp 4 Monaten KzH geschrieben, aufgrund Bandscheiben Probleme. Jetzt hatte ich ein Gespräch mit Chef, welcher eine ärztliche Untersuchung anordnen will, um zu schau'n, ob ich noch Dienstfähig bin.

Was wäre, wenn Arzt sagt "nein, geht nicht mehr" Was bleibt mir noch.. "Abfindung, bfd " ist ja dann sicherlich alles weg oder ?!

Hoffe jemand weiß genaues.

MkG

...zur Frage

Ich bin SAZ12 und möchte aus der Bundeswehr raus?

Hallo zu meinem Anliegen. Es sieht so aus das ich mich bei der Bundeswehr für 12 Jahre verpflichtet habe und mittlerweile im 8. Dienstjahr bin sprich ich kann am 01.01.2019 nach alter Regelung in BFD gehen. Ich habe allerdings gemerkt das ich mich in anderen Bereichen eher sehe und lieber die Bundeswehr frühzeitig verlassen möchte. Im Namen einer Umstrukturierung kam es dazu das mein Dienstposten weggefallen ist, was bei mir direkt die Idee geweckt hat einen Verkürzungsantrag nach §10 Strukturanpassungsgesetz zu stellen und mit vollen BFD Ansprüchen um 2 Jahre zu verkürzen. Es hat eine Zeit lang gedauert, dann habe ich den ablehnenden Bescheid bekommen, obwohl ich den Bundeswehrbeauftragten mit eingeschaltet habe, welcher bis heute keine Stéllungnahme seitens des BAPersBW erhalten hat. Ich hatte auch bereits ein Personalgespräch in dem mir erörtert wurde, dass meine Verkürzung aufgrund Mangel ATN nicht durchgegangen ist. Die Beschwerdefrist ist allerdings schon verstrichen. Jetzt meine Frage, welche Möglichkeiten habe ich noch nochmal einen Versuch zu starten, nochmals Verkürzungsantrag stellen, scheint wenig Erfolg zu haben, KDV ist nicht wirklich das ware, da dort alle Ansprüche verloren gehen und dafür bin ich einfach schon zu lange in dem Laden um komplett auf alles zu verzichten.Das einzige aus meiner Sicht wäre der Psychologe, doch da weiß ich nicht wie sich das dann verhält? Werde ich zurückgestuft auf SAZ 8 oder wie sieht das überhaupt mit Abfindung, Übergangsgebührnisse etc. aus. Habt ihr vielleicht noch Alternativen die auch Erfolgsversprechend sind. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten. Liebe Grüße

RemusGold

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?