BMX Fahrrad für die Stadt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gangschaltungen sind schon eine feine Sache. Ich kenne Wien nicht, weiß aber, dass die selbst im Flachen sehr angenehm sind. Viele Gänge braucht man allerdings nicht.

Ein BMX ist denkbar schlecht ausgewählt. Nichts dran, was dran sein soll, man kann nur im Stehen fahren, die Räder sind zu klein. Also nein, da ist ja ein Skateboard praktischer. Das Top-Stadtrad hat 3 Gänge, ist mindestens 20 Jahre alt, sieht billig aus und ist dabei gut eingestellt.

Also ich würde dir nen ungefedertes Crossbike empfehlen. Das ist wie nen Rennrad mit normalem Lenker und breiteren Reifen. Wenn du nur in der Stadt unterwegs bist kann ich dir SRAM Automatix empfehlen. Das ist ne 2-Gang Automatik! Das Rad schaltet automatisch je nachdem wie schnell du bist. Damit fällt die Wartung auf ein Minimum!

Die Gänge sind für die Stadt optimal gewählt, so kommt man auch mal nen Hügel hoch und kann trotzdem sprinten falls man es eilig hat.

Sowas geht aber auch wenns wirklich nur Asphalt ist: Sorglos Rad Sollte aber schon nen Alubike sein. Das im Bild sieht nach Stahl aus (schwer).

0

"Aber ist es geeignet für die Stadt, den Straßenverkehr." ---> nein, in deutschland sogar unzulässig "und kann man auf so einem Rad auch normal sitzen ohne Rückenschmerzen zu bekommen?" ----> auf dauern nicht, außerdem ist es relativ gefährlich, da du mit dem bmx sehr klein bist und leicht übersehen werden kannst

Auf einem BMX-Rad kann man weder anständig sitzen, noch ist es im Straßenverkehr zulässig.

Was möchtest Du wissen?