BMW s1000rr oder Honda CBR 1000rr Fireblade

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

sind beide zu schnell für die straße;)die BMW hat richtig dampf unterm hinternvon der bin ich fast auf ner rennstrecke abgestiegen die is echt hamnmer.Für die straße fürd ich dann eher zur Fireblade raten die geht zwar auch gut aber zur BMW fehlt noch ein gutes stück :D und ich find ne blade bequemer ;)

Effigies 16.08.2014, 00:22

Zu schnell gibts nicht. Rechts am Lenker ist ein Drehregler..........

1

Hans84 hat eigentlich schon das Wesentliche gesagt.. Die BMW ist wirklich etwas nur für die Rennstrecke und gegenüber der Honda weniger alltagstauglich. Man sollte sich schon die Frage stellen, was man mit dem Teil machen will bzw wo man damit fahren will, wenn das Geld beim Kauf nicht die Rolle spielt. Schade, dass er eine Suzuki GSX R 750 von vornherein ausschließt. Bei dieser Maschine vereint sich Landstraße mit längeren Etappen ohne Rückenschmerzen und Kurvenwetzen in angenehmer Weise. Und wenn Du das Potential dieser Maschine mit ihren 150 PS ausschöpfen kannst, mußt du schon ein verdammt sportlicher Typ mit auch einiger Erfahrungen auf der Rennstrecke sein. Das gilt auch für die Honda in ähnlicher Weise. Die BMW ist eigentlich für die Rennstrecke gebaut. Die Tauglichkeit für längere Strecken ist gering. Die sollten eigentlich Fahrer kaufen, die auch damit auf der Rennstrecke die Knieschleifer abnutzen wollen. Für einen normal körperlich veranlagten Motorradfahrer ist das Teil nach meiner Meinung blanker Unsinn.

Was möchtest Du wissen?