BMW machte früher wortreich Werbung mit dem Alufahrwerk z.B. des 5ers. Unterm neuen BMW X5 sind aber keine Alu-Querlenker mehr. Hat sich BMW davon veabschiedet?

2 Antworten

Hallo

Alulenker sind eigentlich nur bei Sportwagen/Sportlimousinen sinnvoll. Je schwerer das Auto bzw grösser das ZulGG um so massiver müsste man die Alulenker bauen diese würden dann volumenmässig zuviel Platz beanspruchen vor allem in einem "Geländewagen" mit viel Federweg. Zudem sind Alulenker Bauteile die nicht sonderlich Streusalz, Schmutz/Dreckverträglich sind man regelmässig inspizieren muss/soll.

X hatten schon immer Stahllenker für denn Fall dass mal jemand damit wirklich Offroad geht und denn Lenker gegen einen Stein/Findling knallt oder das Auto zackig durch ein grosses Schlagloch drischt. Der Stahllenker ist dann verbeult oder krumm und man kann damit heimhumpeln der Alulenker bricht einfach ab und man muss Vor Ort reparieren und/oder einen Kranwagen organisieren. Auf einer Rennstrecke oder der Auslaufzone einer Rennstrecke (das natürliche Habitat für Alulenkerautos) ist das in wenigen Minuten für kleines Geld erledigt. Irgendwo in der Pampa muss evtl. ein Kranwagen mit weitem Ausleger ran. Ich kenne jemand der zur Bergung eines G mit abgerissener Achse fast 15000DM investieren "durfte" bzw sein Problem war dass er damit in einem Wassereinzugsgebiet "gestrandet" ist und die Polizei vor seinem Traktor angekommen war und die Feuerwehr anschliessend noch mehrere Kubikmeter Erde wegschaufelte weil Öle ausgelaufen sind. Gut der G hat Stahllenker (bzw Schublenker) und sich im Gelände eine Achse rausreissen ist auch schon ein Kunststück bzw bei 300 Pferden und einem Esel deutlich wahrscheinlicher als ein 6er im Lotto.

Das war mal eine Mode. Aber bei einem SUV verpufft der Gewichtvorteil - die Alu-Bauteile sind dann einfach nur noch teuer.

Was möchtest Du wissen?