bmw e92 coupe 320i 170ps stimmt das dass der motor nicht so einen guten abzug hat wie der audi a5 tfsi 170ps?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der BMW ist ein Sauger und braucht daher mehr Drehzahlen, um Leistung zu liefern. Dafür gibt er die Leistung grundsätzlich gleichmäßiger ab und dreht höher. Der Audi mit Turbomotor liefert mehr Druck im Drehzalkeller und fühlt sich daher eventuell stärker an. Oben rum wird ihm aber tendenziell eher die Lust ausgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig. Wir reden hier allerdings auch von unterschiedlichen Generationen der Motorentwicklung und völlig unterschiedlichen Konzepten. Einmal den Sauger, keine Aufladung aber unzerstörbar. Auf der anderen Seite den modernen kleinen aufgeladenen 4-Zylinder der sofort etwa 30% mehr Drehmoment anlegt und auch über fast das komplette Drehzahlband hält. Allerdings ist er technisch aufwändiger und anfälliger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt nur eine Vergleichsmöglichkeit: selbst ausprobieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja ich habe das jetzt auch noch nie selbst getestet,aber der N43B20 Motor im 320i,soll untenrum,er träge sein.Zudem,ist er nicht drehfreudig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smartass67
19.05.2017, 09:40

Ist so, im großen Gang auf den Autobahn lasse ich die Dinger mit  einem ollen Volvo V70 mit nur 140PS locker stehen. Wenn der BMW-Fahrer die Kiste nicht im kleinen Gang tritt ist er chancenlos. Ich fuhr mal einen alten 520i mit Automatik... grandiose Laufkultur aber der Durchzug... grausam schlecht.

0

Was möchtest Du wissen?