BMW E46 Unfall Unfall- Airbags nicht ausgelöst?

4 Antworten

Zunächst einmal müsstest du uns verraten, welche Verletzungen du und oder die Insassen davon getragen haben. Da du hierzu nichts schreibst gehe ich eher von geringeren Verletzungen aus.

Bei einem Unfall sollen möglichst nur die Airbags auslösen, die erforderlich sind und schwerste und lebensbedrohende Verletzungen zu vermeiden. 

Wenn die Insassen keine entsprechenden Verletzungen davon getragen haben, dann solltest du froh sein, das die anderen Airbags nicht erforderlich waren und auch nicht ausgelöst haben. Auch ein Airbag kann beim auslösen Verletzungen hervorrufen, die man jedoch bei einem schweren Unfall billigend in kauf nehmen muss da sie geringer zu erwarten sind als die dann durch den Airbag verhinderten Verletzungen. Von daher sollte jeder froh sein, da mit geringen Verletzungen nach einem Unfall aus dem Auto steigt, wenn der Airbag nicht ausgelöst hat.

Schwer zu sagen, ob ein Defekt vorlag. Aber: Es müssen nicht immer alle Airbags auslösen, das hängt vom Winkel und Aufprallgeschwindigkeit ab. Airbags sind nicht immer gut, sie können auch sehr gefährlich sein und verletzen. Nur wenn ein noch größerer Schaden abgewendet werden kann sind Airbags sinnvoll. Daher kann es auch sein, dass Dein Unfall einfach nicht genug Kräfte entwickelt hat, die einen Airbag ausgelöst hätten.

Bei einem Frontalaufprall müssen die Airbags eigentlich auslösen. Wegen der Airbags in den e46er gibt es eine Rückrufaktion, wenn der Wechsel bei dir noch nicht durchgeführt wurde, dann hättest du normalerweise Post von BMW bekommen. Bei meinem e46 müssen Fahrer- und Beifahrerairbag getauscht werden. 

https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_E46#R.C3.BCckrufe

3

Mein E46 war 2 Monate alt. Ich habe keine Post bekommen :/ Was kann ich jetzt machen? 

0

Wozu gibt es Auto-Airbags, mein Freund hatte vor kurzem ein Unfall und ist mit 60 KmH an einem Baum gekracht. Laut Krankenhaus hat ihn der Airbag mehr verletzt?

Sind Airbags doch gefährlich?

...zur Frage

BMW 320i e46 Beim Aufprall gegen einen leitplanke Geht der Airbag nicht auf

BMW 320i e46 Beim Aufprall gegen einen leitplanke Geht der Airbag nicht auf.. KotFlügel Motorhaube Stoßstange Schrott.

Kontrolle leuchte Zeigt kein Anzeichen dass der Airbag defekt ist.

Woran liegt das? Dass der Airbag nicht aufgegangen ist oder ist es defekt obwohl es auf der Kontrolle Leuchte nicht angezeigt wird?

Airbag muss doch immer aufgehen beim heftigen Aufprall vorne?

...zur Frage

Weiß jemand was passiert ist, wenn die Airbag Leuchte dauerhaft leuchtet?

Hallo zusammen,

seit 2 Tagen leuchtet die Airbag-Warnleuchte in meinem 3er BMW e46. Weiß jemand um welchen Fehler es sich handeln könnte und wie teuer das ganze sein wird?

Gruß

AD333

...zur Frage

Verkehrsunfall, schreiben von der Polizei?

Hatte letzte Woche einen Verkehrsunfall, bin mit ca. 30 km/h einem Auto hinten reingefahren. Habe jetzt ein Schreiben von der Polizei erhalten wegen Personenschaden bei dem Unfall(2Personen) allerdings nichts wildes nur etwas schwindelig und übel mehr nicht. Auf dem schreiben kann ich ankreuzen: mit der Einstellung des Verfahrens bin ich einverstanden wenn eine Geldbuße gezahlt wird. Wie hoch wäre diese Geldbuße und was kommt alles auf mich zu?

...zur Frage

Bekomme ich eine Teilschuld?

Hallo Gemeinde,

am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr, als ich vom Feiern nach Hause gefahren bin ist vor mir ein Wagen gefahren in dem vier Frauen saßen. Die kamen wahrscheinlich auch aus der Disco.

Auf einer einspurigen Hauptstraße ist Sie dann nach links auf die Gegenverkehr-Spur gewechselt und ist stehen geblieben (bei durchgezogener Linie), ohne zu Blinken, und hat komplett angehalten. Ich hatte in diesem Moment ca. 20m Abstand zu ihr.

Bin dann ganz normal mit 40/50 km/h weiter und wollte an ihr vorbei weil ich mir nichts weiter dabei gedacht habe, wollte halt nur nach Hause. Als ich dann neben ihr war ist Sie mit Vollgas nach rechts auf meine Spur rüber und hat mich gerammt, woraufhin ich dann gegen ein Schild von LIDL und dann gegen ein parkendes Auto geknallt bin.

Ergebnis: 5 beschädigte Autos, ca. 60.000€ Sachschaden.

Mein X6 komplett im Arsch.. alle Airbags rausgeflogen, Achse kaputt etc.

Bin dann ausgestiegen und hab gefragt ob es denen allen gut geht und wurde dann angeschrien als wäre ich Schuld. Die Damen haben sofort die Jack-Daniels Dosen in den Busch geworfen und die Polizei gerufen.

Die Polizisten haben dann festgestellt, dass sie betrunken war und sagten mir dann, dass die Sache ganz klar ihre Schuld war, wovon ich ja auch ausgegangen bin.

Ein RTW war da, hat aber keinen mitgenommen, da vorerst niemand verletzt war.

1,5 Stunden später jedoch waren 3 der Damen plötzlich doch verletzt und wurden abgeholt. Deshalb sagte mir der Polizist dann, dass er daraus nun eine unklare Sachlage machen muss, da es zu einem Personenschaden und somit zu einer Straftat gekommen ist. Ich könnte wohl eine Teilschuld bekommen, weil ich hätte anhalten müssen als sie sich komisch verhalten und nach links ausgeschert ist..

Meines Erachtens nach Schwachsinn, da man anhand meiner Bremsspuren und dem seitlichen Schaden an ihrem Fahrzeug erkennt, dass ich mittig, ja sogar ziemlich weit links auf meiner Spur gefahren bin. Ich war also nicht weit rechts. Daran sieht man ja, dass sie komplett drüben auf der anderen Spur war. Ich wäre ja nicht geradeaus gefahren, wenn ich nicht durchpassen würde.. Sie hat nämlich behauptet, dass sie mittig auf beiden Spuren stand..

Nun meine Frage, wie schätzt ihr die Sachlage ein? Ist mein erster Unfall und kenne mich da halt nicht aus.

Gehe heute nach der Arbeit zwar zum Anwalt, jedoch wollte ich mir vorher ein paar Meinungen zu der Sache einholen..

Vielen Dank im voraus. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?