bmw e46 oder golf 5

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wenn ich die antworten schon höre, wenn du wirklich nen tip willst nimm den bmw, das fängt bei der technic an und hört beim fahrverhalten auf, auch die werkstattkosten sind bei beiden ungefhr gleich. schon der unterschied eines hecktrieblers zu nem front getriebenen wagen wirkt sich auf die technik aus da die belastungen bei nem hecktriebler lange nicht so hoch sind wie bei einem fronttriebler. auch der sicherheits faktor vom bmw ist ein entscheidender vorteil, der bmw wird etwas mehr verbrachen, aber das fällt kaum ins gewicht. dasss man als türke abgestempelt wird ist sowas von hirnrissig!!!!

nimm den bmw und du wirst glücklich sein!

Wenn beide gut gepflegt sind und vernünftig gefahren wurden, ist das, technisch gesehen, ziemlich egal. Ich würde vorher mal nachfragen, ob es einen Unterschied in den Versicherungstarifen gibt, und wenn ja, wie groß der ist. Ansonsten wäre das Geschmackssache, mir persönlich gefällt der BMW besser.

Ich bin zwar weder ein BMW noch ein Golf Fan, würde mich aber dann doch für den BMW entscheiden. Der Golf ist mir zu trist.

Ich kann nur soviel sagen...ich fahr auch einen Golf V 1.6 FSI und bin sehr zufrieden. Klasse Auto, wenn man einen Mix aus Verbrauch und Leistung möchte ;) Ich fahr ihn mit 6,5 Liter

Selbst ich als eingefleischter Honda-Toyota-Lexus Fahrer rate Dir zum BMW. Punkt!

Kannst mit beiden nicht allzu viel falsch machen. Aber mit dem 3er wirst du ziemlich schnell als Türke abgestempelt ;)

Wenn er ein Deutscher ist, dann hat der dann halt nen Türken-Stempel ;-)

Hat auch nicht jeder, ich habe aber einen...

0

Nimm den Golf, der ist zwei Jahre jünger.

Willst Du ein Auto oder einen Golf? Der BMW als 318er ist zwar nicht der allerdynamischte aber zum Einstieg reichts dicke.

Was möchtest Du wissen?