BMW E46 323i oder 325i?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

BMW 323i 100%
BMW 325i 0%

8 Antworten

Im 323i E46 ist der M52 TÜ verbaut, im 325i E46 der M54. Technisch sind sich beide sehr ähnlich, die Mehrleistung des 325i wird erst bei hohen Drehzahlen erreicht, sie beruht auf einem Ansaugkrümmer mit einem größeren Durchmesser. Beides sind sehr gute Motoren.

Würde den 23er nehmen, weniger Antriebskomponenten und macht mehr Spaß 👀
Querlenker nochmal checken, da is meistens n Problem bei hoher Laufleistung ;)

0

Der 323i ist durch den Zustand und den neuen TÜV wesentlich besser, da er dir weniger Probleme bereiten KANN, alles ist leider mit Risiken verbunden. Aber die Bilder versprechen Gutes, jedoch würde ich mal beim Tacho unter dem Aufkleber für die Geschwindigkeit schauen, ob das Airbag-Lämpchen an ist; ein leidiges Thema bei E39/46.
Da wir einen 523i hatten (sollte der gleiche Motor sein), wäre ich nicht unbedingt gegen den 'schwächeren' 3er. Es ist ein solider und kultivierter Motor, den ich bis heute misse. Vergibt viel und läuft locker 300t km.
Preislich kenne ich mich schlecht aus.

BMW 323i

Normaler Weise wäre ich für den 325i.

Wenn du aber sagst dass der Zustand vom 323i besser ist, nehm den. Dazu kommt noch, brauchst du überhaupt Allrad? Dadurch verlierst du etwas an Beschleunigung und der Verbrauch erhöht sich bei dem, mit Hinterradantrieb bist du schon gut bedient.

Bei BMW verliert man mit Allrad an Beschleunigung? Was das für eine miese Konstruktion? 😥

1
@RefaUlm

Bei BMW und Mercedes geht es ja noch, denn die bieten die Fahrzeuge serienmäßig mit Hinterradantrieb an was bei der Leistung u. Hubraum die effizienteste Antriebsvariante bezogen auf die Beschleunigungswerte ist. Das Allrad System kostet mehr Gewicht und Wiederstand, zudem sind die Deutschen nicht gerade die Allradspezialisten wie Subaru ;) Das hat besonders Audi bewiesen mit seinem hochgelobten möchtegern superduper Quattroantrieb der sogar langsamer war als deren serienmäßiger Vorderradantrieb. Seit letzten Jahr sind die Allrad Versionen von BMW schneller als die Hinterradangetriebenen Brüder. Mercedes hängt heute noch mit 0.2 Sek hinterher. Aus meiner Sicht bieten die das nur als "Alibi" an, damit sie einfach alles im Programm haben.

Allrad würde für mich erst ab 500-600nm Drehmoment in Frage kommen, das ist aus meiner Erfahrung die Schwelle wo es auch bei Hinterradantrieb zu "Komplikationen bei der Kraftübertragung" kommen kann ;)

0
@Halunke535i

Mercedes baut den Allrad in den AMG modellen aktuell nurnoch ein, damit auch jeder die Kiste fahren kann. Aber stimm dir schon zu. Grade bei 193 PS, die man mit Hinterradantrieb ohne Sperre auf trockener Straße kaum lange quer halten kann, braucht man kein allrad. Finde auch ein BMW, außer die SUVs, muss hinterradangetrieben sein.

0

BMW 323i : Für knapp 3000€ bekommst du keinen der sich in einem guten Zustand befindet.Da musst du vermutlich zeitnah mit größeren Reparaturen rechnen.

BMW 325i :Keine Bewertung da sich der Link nicht mehr öffnen lässt.

BMW 323i

allein aus dem Grund, weil der 325i durch ist. Den 323i aus dem Inserat würde ich aber genauso wenig nehmen. Schau dir lieber noch andere an, vlt einen e46 LCi.

Lass dir Zeit und Ruhe bei der Suche. Der genannte 323i ist in der Kombi, wie er da steht bestimmt noch ne ganze Weile beim Händler. Und das für 3000€, wohlgemerkt als Limo, ohne Ausstattung, bicolor Innenausstattung und mit der 170 PS Maschine. Dafür ist es zuviel Geld.

gruß

Was möchtest Du wissen?