bmw e46 316i Problem

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Aussage dieses Meisters erscheint mir etwas weit hergeholt ohne eine genauere Analyse der vorhandenen Fehlermeldungen gemacht zu haben.

Bei komplexen Defekten kommt es oft zu Häufungen der Fehlermeldungen aufgrund von Folgefehlern.

Aus deiner Beschreibung der Symptome, würde ich erst mal schließen, dass sich der Motor im Notlaufprogramm befindet. Das kann viele Gründe haben und muss nicht zwingend am Steuergerät liegen.

Über mögliche Ursachen zu spekulieren ist mit den Informationen, die du uns derzeit geben kannst schier unmöglich und ich würde auch nicht raten, jetzt blindwütig anzufangen Teile auf Verdacht zu tauschen.

Das korrekte Vorgehen wäre, den Fehlerspeicher nun erst einmal zu löschen, damit das Auto aus dem Notlauf rauskommt. Dann neue starten und es wird sich zeigen ob sofort wieder Fehler im Speicher abgelegt werden. Diese gilt es dann zu analysieren. Manchmal sind auch einige Kilometer Fahrt notwendig, wenn es sich um Fehler handelt, die sporadisch oder nur in bestimmten Betriebszuständen auftreten. Sobald man den Eindruck hat, das Auto läuft nicht mehr richtig, schnellstmöglich erneut auslesen lassen.

Nur so kommt man dem Problem systematisch auf die Spur.

BMW verlangt typischerweise um die 50 Euro fürs Auslesen. Eine Anfrage beim Bosch-Dienst oder einer gut sortierten freien Werkstatt kann bei diesem Vorgehen Geld sparen. Die einschlägigen Werkstattketten stehen im Ruf allzu verkaufsorientiert zu handeln - ob es stimmt, mag jeder selbst entscheiden. Ich vermute es gibt solche und solche...

Laß die Kompression prüfen. Ich vermute (dank Gasanlage) eher weggebrannte Ventilsitze, als irgendwas anderes. Wurden Zündkerzen für Umbau-Gasanlage verbaut?

klingt nach motorsteuerung. allerdings würd ich dann auch gleich mal gucken lassen wo das wasser her kam ;) 80 km/h ist eine programmierte schutzgechwindigkeit die nicht überschritten wird wenn das steuergerät fehler meldet.

das hatte ein bekannter von mir weil er nicht rechtzeitig zur inspektion ist. da schalten die mitdinger dann die sperre ein. war allerdings ein anderes model und kein 316er. er hatte den 525er.

geh aber lieber noch mal in eine andere werkstatt. lesegeräte haben se heute in der regel alle. atu ist aus meiner sicht auf keinsten fall zu empfehlen. viel zu teure montagekosten und teile sind dort auch unschlagbar teuer. da kannst du auch direkt zu bmw fahren dann. erschrecken sich die leute immer... ;)

nur ein kleiner Tip (ohne Garantie)

lass die Lambdasonde tauschen oder tausche sie selbst bevor du das Steuergerät tauschst (sehr teuer)

viel Glück!!!

achherjesoists 03.12.2013, 01:15

da komt schon der erste tip ;) bei atu wollten sie meiner bekannten nach einer probefahrt neue radlager und eine neue antriebswelle andrehen. sie war voll verzweifelt bis ich ihr den stein ausm profil gekratzt habe. und einem freund haben sie die hintere bremsen gemacht und ihn auf die strasse geschickt. direkt an der abfahrt kam er schon nicht zum stehen. aussage atu... naja, dann ist es wohl doch der hauptbremszylinder...

ohne worte!!

0
killerbee1 05.12.2013, 20:57
@mar1980

...Bei denen MAR1980 zu arbeiten scheint... Nix für Ungut, aber dein Tip war Schei....

0
mar1980 06.12.2013, 00:21
@killerbee1

Ich bin weder KFZ-Mechaniker noch arbeite ich bei ATU der Tip war einfach wegen meiner Persönlichen Erfahrung (Autogas Fahrzeug) bei mir war es die Lambdasonde die falsche werte an das Steuergerät gesendet hat dadurch ist die ganze Beschleunigung und der Lauf des Motors falsch gewesen, Ich denke wenn ansteht ein Steuergerät zu tauschen das tausend euro kosten kann, kann man wohl riskieren eine Lambdasonde im wert von vielleicht 50-100 euro zu tauschen, und wenn einer das nicht begreift und es sch.... findet ist es sein Problem. Ich sehe nur eins was sch....ist und das steht unter meiner antwort und heisst: killerbee1

0

Was möchtest Du wissen?