BMW 535d E60 als erstes eigenes Auto?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe den 530d und der macht mir schon Spaß.

Viel Platz und sehr bequem, dazu ne ordentliche Anhängelast. Für sportliches Fahren in der Kurve ist er allerdings recht schwerfällig.

Für die Autobahn super, der hat schon etwas Power. Der 535 ist bestimmt nicht langsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar geht der gut nach vorn,aber Fahrwerk und Bremsen,sind ja dafür angepasst.Gefährlich wirds,wenn du es übertreibst,oder dich überschätzt.Der gefährliche Faktor ist nicht der Wagen,sondern im Ernstfall du.Und um den Hinterradantrieb,würde ich mir weniger Sorgen machen,den fürchten nur Fahrer von Allrad oder frontangetriebenen Fahrzeugen.Fahr anständig,und der Situation angemessen,dann passiert auch nichts.Du weißt aber Blaue Plakette gibts nicht,also hoffentlich,wohnst du auf dem Land! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
28.06.2017, 01:28

Ja ich wohne auf dem Land. Eher gesagt in einer 35.000 Einwohner Stadt. Die nächste Großstadt wäre Münster 😁 (30km) entfernt

0

Ein Sprinter ist der 535d nicht. Aber durch das Drehmoment macht er u.a. bei Überland Fahrten sehr viel Spass. Wenn du viele Langstecken fährst, ist er bestimmt kein schlechtes Auto. Ansonsten hol dir lieber einen Benziner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich mir überlegen, nicht wegen der vermeintlichen Leistung, die gehen bei knapp 1,7 Tonnen Leergewicht ziemlich flöten, eher wegen der blauen Plakette! Schau das du was anderes bekommen kannst, die Preise für diese Dickschiffe sind gerade im freien Fall!

Würde ich dir definitiv von abraten, was bringt dir der Wagen wenn er in 1-2 Jahren nur noch rumsteht?!

Und als Notiz am Rande, nen Golf GTI, Civic Type R, Mazda 3 MPS, Subaru Impreza WRX STI, Nissan 370Z, Seat Cupra usw machen dich alle lang spätestens wenn's auf die Landstraße geht, erst recht auf der Rennstrecke! Der Diesel ist nur für die Langstrecke und das Autobahn heizen gut, bei allem anderen sieht er nur die Rücklichter 😅👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
27.06.2017, 18:53

Negativ, ein Golf GTI hat keine Chance. Da habe ich die Zeiten verglichen. Von 0-100 wäre der BMW schneller. Alles was danach kommt würde auch der BMW siegen. Aber ich fahre auch sehr viel, von daher würde sich ein Diesel lohnen und ich bin auch eher der bequeme Fahrer. Sprich Power und Komfort.

0
Kommentar von VitoScaletto
27.06.2017, 23:44

Aber nach allem was nach 100 kommt sollte er schon deutlich vorne liegen.
Vielleicht wird es ja noch ein sportlicher Japaner als Zweitwagen 😬

0

Nö... Da gibt's deutlich bessere Autos-das ist ja immerhin nen Diesel-da geht nichts wirklich nach vorne-damit kannst du gemütlich rumdüsen....

Die gefühlt 200 Tonnen, die das Schiff auf die Straße bringt, machen es nur noch gemütlicher....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
27.06.2017, 15:49

Naja ein Golf GTI wird da nicht mithalten können und 286 PS und 550 NM Drehmoment sind schon ganz ordentlich... deswegen die Frage

2
Kommentar von VitoScaletto
27.06.2017, 16:08

Der ist gut 1 Sekunde langsamer, und bei allem was nach 100 kommt hat er keine Chance. Es sei denn er ist optimiert, das geht aber auch beim 535d.
Ich wollte einfach wissen ob es eine große Umstellung bedeutet von einer Kleinwagenmühle auf sowas umzusteigen

1

Autobahn-Dickschiff. Nicht mehr, nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
27.06.2017, 16:05

Super, ich steh auf dicke Kisten. Ich mag es bequem mit Power

0

Was möchtest Du wissen?