BMW 325i E90 Klappenauspuff bauen?

4 Antworten

Es sollte nur 1. nicht so teuer sein und 2. nicht so auffällig laut.

Wenn es nicht auffallen würde, würde es keinen Sinn ergeben. Also soll es doch lauter werden.

Und ganz schön teuer wird es in jedem Fall, wenn du damit erwischt wirst...und das wird früher oder später der Fall sein. Du fährst mit einem Auto herum, dessen Betriebserlaubnis erloschen ist.

Ganz nebenbei begehst du durch die unnötige Lärmbelastigung akustische Umweltverschmutzung.

Du willst in die original Abgasanlage Klappen einbauen,um sie lauter zu machen?Wie soll den das gehen?Klappen werden in Abgasanlagen eingebaut,die ohne,zu laut wären.Du machst deine Abgasanlagen mit eingebauten Klappen also leiser,und nicht lauter.

Dazu kommt,das Klappen nur in einem Rohr,kaum Einfluss,auf die Lautstärke haben werden.Der Sound,kommt dan eben aus dem offenen Rohr.

Des weiteren,dürfeten verbaute Klappen,zu einen deutlichen Leistungsverlust führen,da die Abgasführung,behindert wird.

Na ja und das das Ganze ilegal ist,wurde dir ja schon gesagt!

Darf man nicht mehr mit fahren mit diese Krawlltöpfen auch der Umbau ist mittlerweile verboten so darf der Auspuff nicht lauter sein als der Serienmäßige Topf  .

Laut einer neuen EU-Verordnung werden ab 2016 Klappenauspuffanlagen für sportliche Automobile verboten. Die Geräuschgrenzwerte gelten in Zukunft für alle Abgasanlagen.

Wer kennt sie nicht, die sportlichen Sounds von Porsche 911, BMW M3 und Mercedes C63? Laut einer neuen EU-Verordnung müssen alle Neuwagen ab Juli 2016 die gleichen Lärmgrenzwerte einhalten, die optional erhältlichen Klappenauspuffanlagen sollen dann neuen Lösungen der Automobilhersteller weichen.

540/2014: Unter dieser Kennzahl hat die EU ihre neue Verordnung herausgegeben. Nach dieser soll die so beliebte Klappenauspuffanlage aus dem Verkehr gezogen werden. Hinzu kommt eine Änderung der Richtlinie 2007/46/EG sowie die Aufhebung des Beschlusses 70/157/EWG. 65 Seiten umfasst das neue Dokument und handelt in erster Linie von der Messung von Geräuschpegeln und den einzuhaltenden Dezibel-Werten. Diese sollen schrittweise bis zum Juli 2016 sinken.

mir ist schon bewusst, dass es verbiten ist

0

Das ist ja schrecklich!

0

Was möchtest Du wissen?