BMW 318i 320i E46 kaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein E46 für 3000€?

Nein lieber nicht.Es ist zwar nich ausgeschlossen,für den Preis,ein gutes Modell zufinden,aber für 3000€,würde ich er zu dem E36 tendieren.Da bekommst du am Ende mehr für dein Geld.Mehr Ausstattung,besserer Zustand,gleiche oder weniger Laufleistung.Aber ob nun E36 oder E46,in beiden Fällen,sind das alte Autos,die ihre Problemchen haben können.Das liegt dan halt am Alter,aber auch gerne mal an zu wenig Pflege und Wartung.Das bedeutet,man muss schon wirklich darauf achten,was man sich da kauft.Es ist in dem Fall wichtig beim Kauf,eine Fachkundige Person an der Hand zuhaben,und den Wagen im besten Fall,vor dem Kauf,in einer unabhängigen Werkstatt,durchschecken zulassen.Vorab,würde ich mir das Scheckheft zeugen lassen,und würde gucken,wie oft,und wie regelmäßig,der Wagen gewartet wurden ist.

318i oder 320i?

Ich würde da ganz klar zum 320i raten.Die 6-Zyleindermotoren,sind nicht nur laufruiger,PS-Stärker,und haben einen tollen Drehzahlverlauf,sie sind auch sehr langlebig und Problemlos (regelmäßige Wartung,Pflege,vorausgesetzt).Sie sind zwar ein wenig träge im unteren Drehzahlbereich,aber ab 3500 Umdehungen die Minute,geht da schon ganz gut was vorwärz.Das gilt sowol für den 320i E36 mit 150 PS,als auch für den 320i E46 mit 150 PS.Den 320i E46,gibt es auch mit 170 PS,dan aber mit 2,2l Hubraum.Dieser ähnelt den 2,0l Motoren in seinem Charakter,mur halt mit 20 PS mehr Leistung.Der 318i (1,9l) ist leider eine Luftpumpe.Er ist zwar drehfreudiger,aber mit 118 PS,zu schwach für das Fahrzeuggewicht.Das sieht beim 318i (2,0l) mit 143 PS schon besser aus.Die Laufruhe der 6-Zylinder,ereicht er aber nicht.Dazu kommen hin und wieder Probleme mit der Steuerkette.Auch der 318i E36 (1,8l) mit 113 bis 115 PS,ist als Luftpumpe zu bezeichnen.Zu empfehlen,wäre da der 318is (nur als Coupe) mit 140 PS.Der Nachteil gerade der 6-Zylinder ist der recht hohe Verbrauch,aber auch die 4-Zylinder,sind nicht wirklich sparsamm.

Probleme der BMW 3er Reihe.

E36 und E46 haben gerne mal Probleme mit dem Fahrwerk.Querlenker,Koppelstangen,Radlager,Antriebswellen,...,gehen gerne mal kaputt.Auch die Bremsen,sind oft mal fällig.Bei den älteren E46 Modellen bis Bj.2000,gibt es häufig,Probleme mit der Hinterachse.Auch Rost ist bis 2003 ein Thema.Beim E36,ist Rost gennerell ein Thema.Die Scheinwerfer,ziehen gerne mal Feuchtigkeit.Andere Schäden entstehen bei beiden Baureihen,vorallem durch mangelder Wartung und Pflege.Auch ein schlechtes Fahrverhalten,tut ihnen nicht gut.Im Großen und Ganzen,sind beide Baureihen,sehr hochwertig,langlebig,und zuverlässig.

Unterhalskosten.

Der Verbrauch ist nicht ohne.

Reparaturkosten,sind hoch,aber nicht so hoch,wie oft behauptet wird.

Die Versicherungskosten können je nach Modell und Motorisierung,sehr unterschiedlich sein.Am teuersten,sind sowohl die sehr leistungsstarken Modelle 325i,328i,330i,als auch die sehr häufig im Straßenverkehr vertretenen Modelle 316i 316i Compact.Es gibt oft auch Unterschiede bei den verschiedenen Bauformen.Ansonsten,schließe ich mich Dobbief an.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xXRiseXx 04.12.2015, 14:48

vielen dank das du mir so viel erzählen konntest (:
top von dir👍🏼

0

Zunächst mal stellt sich die Frage ob 4-Zylinder im 318i oder 6-zylinder im 320i. Würde zum 320i tendieren, da der Lauf deutlich geschmeidiger ist. Mit 3.000 Euro wird die Laufleistung ziemlich hoch sein. Einen ordentlichen E46 gibts ab 5.000 Euro. Würde lieber noch ein bisschen sparen. Steuern und Versicherung dürften nicht sehr hoch sein wenn das Auto über Deinen Vater läuft. Um einen genauen Wert zu bekommen, bieten viele Versicherungen Formulare an in die man doe Eckdaten des Fahrzeugs eingibt (Baujahr, KM-Stand, Jahresfahrleistung...) und seine Schadensfreiheitsklasse und dann wird ein Jahresbeitragswert ausgespuckt. Beispielsweise HUK24 bietet sowas an. Grundsätzlich sind die E46 sehr solide, Hinterachsprobleme können auftreten oder bei hart gefahrenen BMWs kann die Zylinderkopfdichtung undicht sein. Deshalb mal Motorhaube aufmachen und mit dem Finger um den Motorblock fahren und schauen ob Öl austritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?