bmw 316 i gutes anfangsauto

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo hatte bis vor 2 monaten auch einen Bmw einen 320. Steuer kostete er pro Jahr 272 euro und versicherung alle 3 monate 247.

aus der sicht der jugend würde ich sagen ja von der optik her ist so einer schon cool aber nun bin ich 25 und erwachsen und muss sagen nein das ist nicht cool das ist nur verdammt teuer. nimm lieber ein weniger tolles aber dafür billigeres auto denn das Benzin dafür ist eh schon teuer genug und wird für sich allein schon ein großes loch in die finanzen reißen.

Die Versicherung ist für BMW nicht Extrateuer. Hier stehen ja Antworten, die nicht zu glauben sind. Der kleine 316 ist auch kein Rennwagen, dafür recht sparsam. Und wenn der Fragesteller direkt nach einem 316 fragt, dann wird das schon seinen Grund haben und ein Fiesta ist dann eher nicht seine Wahl. Es spricht absolut nichts gegen einen BMW als Anfängerauto.

Die Reperaturkosten sind relativ hoch (Ersatzteile),aber der BMW 3er Baureihe E36 ist ein zuferlässiges Auto.Ich hatte noch nie Probleme.Für den 320i zahle ich ca. 180 Euro Steuern im Jahr,und ungefair 900 Euro Versicherung.Der 316i müßte da aber günstiger sein.Der Verbrauch für den 320i liegt so bei 13l in der Stadt.Der 316i verbraucht weniger. Meiner Meinung ist ein BMW nur als erstes Auto geeignet wenn man wirklich auf den Wagen steht,und schon etwas mehr Geld im Monat zu Verfügung hat.

Was möchtest Du wissen?