BMI Übergewicht - unfair?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Du hast einen BMI von 27,5 - das ist genau die Sorte "leichtes Übergewicht", von dem sich in den letzten 10 Jahren herausgestellt hat, dass es mit der höchsten Lebenserwartung verbunden ist. Das heißt, Menschen mit leichtem Übergewicht leben statistisch gesehen länger als Menschen mit Normalgewicht. Das gilt insbesondere dann, wenn dieses "Übergewicht" durch weibliche Kurven zustandekommt und nicht durch einen dicken Bauch.

Der BMI ist schon ein recht guter Anhaltspunkt, aber er ist auch nicht das Maß aller Dinge. Insbesondere scheint die Obergrenze des Normalgewichts bei BMI 25 zu niedrig angesetzt zu sein.

Auch bei der Polizei ist der BMI auf dem Prüfstand. Dort gibt es auch den größten Handlungsspielraum. Wenn man es also schafft, die erste Beurteilung der Bewerbung durch einen Sachbearbeiter, der rein nach Aktenlage geht, zu überstehen und irgendwann im EAV auch beim Arzt landet, bewertet er den Konstitutions- und Konditionsstatus auch nach Sichtbefund.

Das Problem einer großen Oberweite liegt dann aber wahrscheinlich nicht unbedingt im BMI. Eine vorderes +Gewicht hat Einfluss auf die Brustwirbelsäule. Da der Brustkorbdurchmesser sehr hoch ist, kann es sein, daß die gängigen Ausrüstungsgegenstände (hier besonders die Schutzwesten) nicht passen und man teure Maßanfertigungen in Auftrag geben muss, die man dem Steuerzahler gegenüber ja irgendwie rechtfertigen muss, wenn man 50 Bewerber hätte, bei denen das NICHT der Fall ist. Außerdem sind bei manchen Abwehr- und Zugrifftechniken Bewegungen erforderlich, die mit einem großen Thoraxdurchmesser nicht funktionieren. Es schränkt ein - nicht subjeltiv - aber im speziellen Fall dann schon.

Vieles - besonders bei der Polizei - wirkt anfangs wie eine Diskriminierung. Aber das ist es nicht. Wenn man sich die tatsächlichen Ausschlussgründe erklären lässt, versteht man es besser. Es ist eine beamtenrechtliche Bestenauslese. Die Auswahlkommissionen handeln da nicht willkürlich, sondern halten sich an die Gesetzte des jeweiligen Innenministeriums. Hier wiederum werden die Regeln auch unter Beachtung des Eigenschutzes, der Gesundheitsprognose und evtl. nicht zu rechtfertigender Belastung des Steuerzahlers gemacht.

Man muss sich die Mühe machen, es verstehen zu wollen, dann erkennt man, daß es keine Diskriminierung ist.

Gruß S.

Jeder ist so schlank oder dick, wie er sich fühlt. Wenn Du zufrieden bist, dann ist das der einzig wichtige Faktor. Und da Du kein Skispringer bist, sollte der BMI eh keine Rolle spielen. Das Gewicht ist ja unabhängig von der Figur. Wenn man trotzdem sportlich ist, dann ist das auch bei der Polizei kein Problem. Wenn Du natürlich 1,55 groß bist und 102 Kg wiegst, dann mag das ein Ausschlusskriterium sein bei der Polizei. Aber wenn die 102 Kg keinen Einfluss auf Deine Beweglichkeit und Sportlkichkeit haben, dann wirst Du trotzdem nicht daran scheitern.

Red dir ruhig ein das es an deiner Oberweite liegt;) Spaaaß ich stimme den anderen zu. Gewicht hat manchmal wenig mit Sportlichkeit zu tun! Und von den Berufen her musst du schauen wenn du irgendwann mal zur Polizei oder so wolltest..ich glaube da kann dir hier keiner eine passende Antwort geben...

BMI 27,47 ist doch nun wirklich nicht allzu schlimm nimm halt die 2-3 kg ab.

Es gibt auch Brustverkleinerungen. Wenn Du das mit der Brust Op wirklich angehst (das wird soweit ich weiß sogar von der Kasse übernommen) behindert Dich das in der Berufswahl auch nicht mehr. Vielleicht besprichst Du das Ganze mal mit einem Arzt.?

hasenhaeschen 23.09.2014, 10:56

Das hab ich schon gemacht, die Krankenkasse würde es auch komplett übernehmen, allerdigns soll ich warten, bis ich meinen Kinderwunsch abgeschlossen habe :(

0
Sirius66 23.09.2014, 11:09
@hasenhaeschen

Dann wird es mit der Einstellung, bzw. Ausbildung/Studium bei der Polizei aber nicht unbedingt leichter.

Gruß S.

0

spreche mal mit Deinen Eltern denn für Kinder und Jugendliche ...Abnehmkurs: Krankenkasse zahlt den Abnehmkurs - T-Online www.t-online.de › Lifestyle › Abnehmen 29.12.2009 - Bezahlt werden die Kurse für Patienten mit einem Body Mass Index (BMI) von 25 bis 30. ... Mollige Kinder und Jugendliche ab acht Jahren bekommen die .

Der Hüftumfang, dicke Oberschenkel, Fettbusen sind eine Gefahr für die Gesundheit, Dein Gewebe wird dauerhaft überdehnt.. an den genannten Körperstellen sammelt sich das meist zuerst Fett an., Du bekommst auch ein überfettetes Herz und übergroße andere innere Organe.. wenn das Übergewicht nicht abgebaut wird...aus dem Grund tragen die KK'S die Kosten weil Du sonst ein viel teurerer Patient wirst... der immer wieder das Gesundheitssystem belastet....bis hin zu künstlichen Hüftgelenken denn die menschl. Knochen sind nicht für dauerhaftes Übergewicht ausgelegt..

zudem wirst Du nach der Gewichtsreduzierung beweglicher, hast einen längerem Atem &&&

hasenhaeschen 24.09.2014, 07:12

mit meinen Eltern? Was denkst du denn, wie alt ich bin?

Außerdem hast du meine Frage nicht richtig verstanden... Ich wollte nicht wissen, ob ich übergewicht habe, sondern ob man den BMI wirklich verallgemeinern kann...

0
himako333 24.09.2014, 10:29
@hasenhaeschen

Jung genug um noch keine Ausbildung zu haben :)) machst Dir ja Gedanken zu Einstellungskriterien der/bei der Polizei

Der BMI bietet eine Orientierung an ..Der BMI ist eine Kennzahl, mit der beurteilt werden kann ob und gegebenenfalls wie viel Übergewicht eine Person hat und ermöglicht eine Klassifizierung. Der Body-Mass-Index wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Richtlinie empfohlen.

mehr findest Du dort :::http://www.dr-gumpert.de/html/body-mass-index.html

0
hasenhaeschen 26.09.2014, 10:22
@himako333

Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung und arbeite seit einigen Jahren. Ich habe außerdem nie gesagt, dass ich eine Ausbildung dort machen will. Das sollte nur verdeutlichen, dass ein BMI unfair ist...

0

Also ich kenne es eher das bei bestimmten Berufen erst die Körpergröße, dann evtl. Gewicht hängt aber eher mit Zusammen "Ich bitte um Entschuldigung" mit 120 KG wird man kaum den Sporttest absolvieren können der gefordert wird rein aus Konditionsgründen.

Und der BMI ist eigentlich nicht ungerecht, da er ja für Frau und Mann unterschiedlich ist sogar nach unterschiedlichen Altersgruppen (Dabei als Teeny aufpassen dass man nicht den von den Erwachsenen nimmt) und errechnet den Durchschnitt

Ja, der BMI ist umstritten... findet aber z.B. bei der Einstellung zur Polizei trotzdem Anwendung.

Es gibt Bei der Polizei Bereiche in denen die Kollegen den BMI fast nie einhalten... z.B. in der BFE. Dort wird viel Kraftsport getrieben... aber auch viel Wert auf Ausdauer und Laufen gelegt.

Durch den Einstellungstest mussten aber alle durch... dazu zählt auch ein Gewicht innerhalb des erlaubten BMI. Das Leben ist halt kein Ponyhof.

ich bin cirka genauso groß wie du, habe aber 24 Kilo weniger und auch ich könnte 2-3 Kilo abnehmen, du hast eindeutig übergewicht und bist scheinbar nur zu faul dir das einzugestehen oder denkst du wirklich deine brüste wiegen 25 Kilo ;-)) und die große Oberweite kommt mit Sicherheit auch vom übergewicht, denke wenn du 20 Kilo abnimmst wird auch sie schrumpfen.... Nich immer dem System die Schuld geben, sondern mal selbst aufraffen!

hasenhaeschen 23.09.2014, 08:53

Vor 2 Jahren war ich untergewichtig und hatte schon dieselbe Oberweite ;) ALso aufpassen mit solchen bemerkungen...

Und glaub mir, ich habe kein Übergewicht ;)

0
ErdeerSahne 23.09.2014, 08:55
@hasenhaeschen

So wie du übergewicht interpretierst wirst du es warscheinlich auch mit dem Untergewicht sehen ;-)))) Und aufpassen muss ich bestimmt nicht, kenne mich gut genug mit Ernährung aus um meinen teil zu sagen und wenn du Untergewicht hattest muss dass ca. unter 45 kilo sein, dann hättest du 30 Kilo in 2 Jahren zugenommen also erzähl du mir keinen... Jammer weiter so erreicht man auf jeden fall was ;-))))

3
hasenhaeschen 23.09.2014, 09:02
@ErdeerSahne

Was denkst du warum ich zugenommen habe? Weil ich es musste, weil ich viel zu dünn war! Mein Arzt und Fitnessstudio meint, ich habe nun das perfekte Gewicht. Nurn das mit dem BMI irritiert eben.

Leute wie du sind genau der Grund, warum ich diese Frage gestellt habe, weil man nämlich am BMI nicht erkennen kann, wie die Figur ist.

0
Goodnight 23.09.2014, 09:02

Weisst du doch genau, dass das Magersucht ist....

0
ErdeerSahne 23.09.2014, 10:10
@Goodnight

ich weiß nicht was das für ein arzt sein soll der das als gesundes gewicht bezeichnet und auch bei Essstörungen ist eine so drastische Gewichtszunahme nicht gut aber mir ist auch wurscht wie viel du wiegst und wie du dich findest ABER rede nicht den BMI kaputt, Ausnahme Bodybuilder ist das eine ganz gute grobe Richtung zur Einschätzung für den normalen Bürger

0

Schade, dass die meisten hier nicht auf meine Frage antworten.

Es geht hier nicht um mein persönliches GEwicht, denn das war nur ein beispiel.

Meine Frage war, ob man einen BMI tatsächlich verallgemeinern kann, denn jeder Mensch hat einen anderen Körperbau. Hätte ich nur Körbchengröße A, hätte ich allein schon 6-7 Kilo weniger auf der Waage.

Mit deiner Grösse und dem Gewicht, hast du garantiert keine Unterbrustweite von 70 cm. Ja du hast Übergewicht, 65 kg wären Normalgewicht, 55-60kg Idealgewicht.

hasenhaeschen 23.09.2014, 09:03

Ich glaube ich weiß meine Unterbrustgröße besser als du...

0
hasenhaeschen 23.09.2014, 09:10
@Goodnight

Wen ich meinen BH anschaue und meine Unterbrustgröße in der Unterwäsche-Abteilung ausmessen lasse, sagen die mir auch was anderes als du ;)

0
Pangaea 23.09.2014, 09:15
55-60kg Idealgewicht

Ach bitte - "Idealgewicht" ist ein Konzept aus den 1960er Jahren, das schon lange nicht mehr verwendet wird oder verwendet werden sollte.

Das Normalgewicht nach BMI liegt für 1,65 Größe zwischen 50,5 und 68 kg, und innerhalb dieser Spanne sind alle Gewichte gleich gut. Allerdings liegt die Lebenserwartung bei leichtem Übergewicht am höchsten.

2
Goodnight 23.09.2014, 09:44
@Pangaea

Wenn du so gut informiert bist, weisst du auch, dass man wieder zu diesem Model zurück kommt und es wesentlich aussagekräftiger ist als der BMI.

0
Huflattich 23.09.2014, 11:57
@Goodnight

Ist doch eigentlich eh alles gleich......
Beispiel Körpergröße 1.80 Gewicht 80 Kg

alt: Normalgewicht = BMI 24,69

alt Idealgewicht (Frauen -15 %) 74,7 Kg = BMI 23,05 Idealgewicht neu ? (ab BMI 18 **Untergewicht)

Nach BMI ab** BMI 18** und darunter Untergewichtist BMI 21,5 - BMI 25 Normalgewicht bis BMI 30 Übergewicht ab **BMI 30 Adipositas****

Laut amerikanischen Studien sind 10% Übergewicht lebensverlängernd und somit gesund ........

Hingegen Untergewicht eindeutig ungesund ist.......

0
Pangaea 23.09.2014, 15:58
@Goodnight

Du irrst. Broca wird nicht mehr verwendet und erlebt auch keine Renaissance.

Man nimmt inzwischen allerdings zusätzlich zum BMI gerne auch noch das Verhältnis von Taillen- zu Hüftumfang hinzu (WHR, waist to hip ratio). Dieses sollte bei Männern nicht über 0,9 und bei Frauen nicht über 0,85 liegen.

Beispiel: Taillenumfang 80 cm, Hüftumfang 110 cm - WHR 0,72, alles in bester Ordnung, kein Bauchfett.

0

beachte den bmi nicht so ernst! bei mir ist es das gleiche. laut bmi : 1kg weniger und ich wäre untergewichtig, 10kg mehr und ich wäre immer noch normal. und das kann i-wie ja nicht stimmen...ich bin gar nicht zu dünn. (152cm, 44kg)

unfair ist vieles, wenn man nicht die durchschnittsmaße hat. beim hochsprung z.b. hatte ich ne 4, obwohl ich meine brusthöhe gesprungen bin, was sonst fast niemand geschafft hat. naja, ist halt so

mach dir mal keine sorgen selbst wenn du so einen beruf machen willst ist das gewicht ja nur ein kriterium von vielen. wenn ich das richtig mal mitgekrigt hab prüfen die auch parallel deine fitness. sonst hätten ja auch bei jungs bodybuilder keine chance. haben zwar kein gramm fett aber aufm papier übergewicht. von daher sch... drauf.

und ob du übergewicht hast merkst da dran ob du unter deiner hammer oberweite noch ne mega wampe hast :) wenns nicht übertrieben ist wirds auch so passen.

Ich sage immer: solange der Bauch nicht hängt oder ausgeprägt ist sowie das Gesicht nicht wie aufgebläht aussieht, ist man nicht dick.

Frag doch einfach mal bei der Polizei nach ob du dafür geeignet bist oder nicht. Und ein Arzt kann dir auch sagen ob du Übergewicht hast oder nicht.

Pangaea 23.09.2014, 09:00

Sie hat Übergewicht - nach der BMI-Definition. Nur ist es nicht gesundheitsgefährdend, eher im Gegenteil.

0
Sirius66 23.09.2014, 11:07
@Pangaea

Ob das gesundheitsgefährdend ist, beurteile ich etwas anders und ich möchte behaupten, etwas davon zu verstehen.

Eine große Oberweite macht auf lange Sicht Probleme mit den Schultern und der Brustwirbelsäule. Das ist einfach so. Mit zunehmendem Alter und nachlassendem Gewebe ist eine frühere Abnutzung der Wirbelsäule und eine erhöhte Beanspruchung der Muskulatur, Bänder und Bandscheiben garantiertes Programm.

Erkläre mal dem Steuerzahler (der den Beamten den Soll, die KV und die Rente finanziert ) warum man Leute in diesem körperlich sehr belastenden Beruf einstellt, die bereits zu Beginn nicht den Anforderungen der gesundheitlichen Bestenauslese entsprechen, wenn andere, ähnlich geeignete zur Verfügung stehen, bei denen das nicht der Fall ist.

Gruß S.

1

Mit der Größe H wirst du früher oder später ernste Rückenprobleme bekommen. So ein Risiko geht die Polizei gar nicht erst ein.

Sirius66 23.09.2014, 11:12

Genau darum geht es. BMI hin oder her.

Das Problem ist hier die Wirbelsäulenbelastung. Und beim AZT - ganz ehrlich - werden manche Griffe schwierig. Ganz abgesehen von der Positionierung der Arme beim Schießen, der Weste ....

Gruß S.

1
Ich bin weiblich, 1,65 m klein, Ich wiege 75 kg, obwohl ich schlank bin,>

für 1,65 m grösse wäre dein idealgewicht 55 nicht 75 kg, also schlank kannst du bei dem übergewicht leider nicht sein.

hasenhaeschen 23.09.2014, 13:46

Aber genau das ist es ja - ich bin wirklich schlank... und das bilde ich mir nicht ein. ich habe kleidergröße xs, vorrausgesetzt die brüste passen rein :D

0

BMI ist nur ein Leitfaden. Ich bin 1,85 m und wiege 84 kg . Bin sportlich hab angeblich auch Übergewicht . Ich bin aber sehr dünn außer mein Po :$ :D Sowas wird berücksichtig . Und für die Polizei wäre glaub ich bei dir eher die Größe ein k.o Kriterium

Pangaea 23.09.2014, 08:59

Mit 84 kg bei 1,85 Größe hast du einen BMI von 24,5. Das ist auch nach der aktuellen Definition kein Übergewicht, sondern Normalgewicht.

Wer dir erzählen will, du hättest Übergewicht, der hat schlicht keine Ahnung.

1
sexyman12 23.09.2014, 12:05

Es war ungefähr wo ich 87 wog ^^ :D

0

Was möchtest Du wissen?