BMI falsch laut Freundin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

BMI ist eben auch nicht so der verlässlichste Indikator, ob man normal oder übergewichtig ist. 

Was ist der BMI? Der BMI ist zuallererst nur das Verhältnis von Gewicht und Körpergröße. Sonst nichts. 

Aber stell dir mal die frage, ist jeder Mensch gleich? 

Es gibt schlanke Menschen, es gibt fülligere Menschen und es gibt Übergewichte Menschen. Es gibt auch auch Muskelpakete oder einfach fitte und trainierte Menschen. 

Der BMI macht KEINE Aussage, wie das Verhältnis von Muskeln und Körperfettanteil ist. 

Aber gerade das, macht letztendlich aus, ob wir dick aussehen oder nicht. 

Man kann auch im Normalgewicht 'fett' und sehr ungesund sein --> guck mal unter dem Begriff Skinny fat nach. Man hat zwar einen normalen BMI, aber zu wenig Muskeln und zu viel fett und schwups: man sieht natürlich auch dicker aus, als vielleicht eine Person die ein paar Kilos mehr drauf hat, dafür aber fit und trainiert ist und alles gestrafft hat. 

Und bei Bodybuildern ist der BMI oftmals im sehr hohen und 'Gesundheitsgefährdenden' Bereich. Denn Muskeln wiegen mehr als fett. Bodybuilder haben fast gar kein Körperfett, sie trainieren ja extra auf werte unter 10%. 

Der BMI bezieht sich eben stark auf das Gewicht aber überhaupt nicht auf die Verteilung und die Machr so viel mehr aus.

Macht euch nicht fertig wegen ein paar Kilos, das ist nur eine blöde Zahl! 

Deine Freundin soll einfach sich gesund ernähren und Sport machen, dann passiert alles von selber :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm...ein anderer Nutzer hat hier eigentlich schon viel dazu geschrieben, was der bmi dass ist und was es aussagt. Es könnten Muskeln sein, aber sie wiegt schon etwas, würde ich meinen. Ich bin nämlich 180 groß und wiege 74 Kilo. Außerdem betreibe ich Fitness und habe ein relativ geringen Körperfettanteil. Männer haben außerdem von Natur aus einem geringeren Körperfettanteil und mehr Wasser, was aber wohl an den Muskeln liegt, die für gewöhnlich auch größer sind. So im groben würde ich jetzt behaupten, das ein paar Kilo nicht schaden würden, aber das kann man ohne bestimmte Daten und ein bis mehreren Bildern schlecht beurteilen. Es können größtenteils Muskeln sein, oder was auch immer, aber das können wir schlecht beurteilen. Verstehst du :/? Ähm...Jemand, der einen geringen Körperfettanteil hat und trotzdem so viel wiegt wie jemand "normales", ist für gewöhnlich auch breiter und definierter. Also...die Körperteile sind eigentlich größer, zum Beispiel die Arme, oder Beine.
Naja...außerdem hat der Arzt wohl vielleicht auch recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so sportlich wie sie ist, ist es kein Fett sondern es sind Muskeln! Die würde ich lassen, der BMI ist nur ein Richtwert, kein muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und nein, das bin nicht ich, denn ich spiele kein Handball und habe es selber geschafft, abzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?