Blutzuckerwerte bei Schwangerschaftsdiabetis?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sinn bei einer Ernährung in der Schwangerschaft sind nicht Einschränkungen sondern die richtigen Kohlenhydrate. D.h. Vollkornprodukte bevorzugen, viel Gemüse, Obst (z.B. Weintrauben eher nicht), Milchprodukte. Hast Du keine Ernährungsberatung bekommen? Achte auch darauf, viele kleine Mahlzeiten einzuhalten. Im Zweifel rufe am besten den Arzt an. 54 ist schon etwas knapp.

hallo, die werte können schon stimmen, wenn du dich in der ernährung stark einschränkst. ich hatte auch ss-diabetes und habe meine werte mit der ernährungsumstellung in den griff bekommen. allerdings hab ich ganz normal gegessen, und es gab auch mal was süßes, oder was kolehydrathaltiges. man soll es nur nicht übertreiben und immer essen.

ich würde dir raten, nicht zu wenig zu essen, denn das ist in der Schwangerschaft nicht gut. lass einfach das süße weg, und versuch deine mahlzeiten von der menge her zu reduzieren. meine diabetologin meinte, das man im falle der ss-diabetes wirklich die 5 mahlzeiten einhalten soll. dann ist der hunger auch nicht so groß zu den hauptmahlzeiten und somit kommt man mit den werten nicht so hoch, und es ist auch mal eine kleine "sünde" erlaubt.

Die "Sünde" ist vorsichtig zu geniesen. Ich mußte komplett darauf verzichten, da der BZ nach etwas süßem in die Höhe schoß. Und in der Schwangerschaft sollte der BZ die max. Grenze keinesfalls überschritten werden, da die Bauchspeiseldrüse des Ungeborenen sofort vermehrt Insulin produziert.

0
@aries74

oh. komplett verzichten ist hart. das musste ich nicht. ich hab auch zuhause BZ gemessen, und meine werte waren im zuge der ernährungsumstellung io. auch, wenn es mal einen schokopudding gab. jeder körper ist eben anders.

0

Was möchtest Du wissen?