Wie funktioniert die Blutzuckerregulation?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nahrungsaufnahme wirkt Blutzuckersteigend Muskelarbeit wirkt Blutzuckersenkend Ein zu niedriger Zuckerspiegel wird vom Hormon Glukagon, welches auch aus den Langerhansschen Inseln stammt, ausgeglichen. Hierbei wird Glykogen in Glucose zurückverwandelt. Das Hormon Insulin, daß bei erhöhten Zuckerwerten abgegeben wird, sorgt dafür, daß in Leber und Muskeln die Glucose zu Glykogen umgewandelt und gespeichert wird. Adrenalin kann kurzfristig ebenfalls Blutzuckersteigend wirken damit z. B. in einer Gefahrensituation eine erhöhte Leistungsbereitschaft gegeben ist. Adrenalin wird vom Nebennierenmark abgesondert, welches vom Hirn aus gesteuert wird. Auch die Hormone der Schilddrüse und der Nebennierenrinde können den Blutzuckergehalt erhöhen. Krankheiten:

http://www.artikel32.com/chemie/1/blutzuckerregulation-anhand-eines-regelkreises--diabetes-mellitus.php

Danke für den Steern!

0

PunkGirly. Zu dieser Frage könnte ich Dir viele Tips geben. Alle oder keiner wären richtig. Geh zum Hausarzt, der macht Dir das Blutbild und bestimmt, wie vorzugehen ist, falls überhaupt etwas nicht in Ordnung ist. Der Arzt klärt Dich auch über Diabetes1 und Diabetes2 auf. Es gibt so viele Varianten und ein Blutzuckerbild ist etwas so persönliches, wodurch Du nicht auf Feld-Wald-Wiesen-Ratschläge hören solltest. Treib kein Spass mit Deiner Gesundheit. Diabetes ist übrigens keine "Alterskrankheit" und kommt auch im Kindesalter vor. Gewöhne Dir Vorsorgekontrollen beim Hausarzt an! Oft hilft das!

ich habe keinediabetes:) trotzdem danke... ich weiss auch wegen diabetes mellitus 1 und 2 bescheid... ich wollte nur wissen, wie der blutzuckerspiegel ins glecihgewicht kommt, wenn zum beispiel zu wenig Insulin vorhanden ist und so.... ausserdem suche ich den zusammenhang mit glycagon und glucagon...

trotzdem danke für die sorge...

0

Diabetes Typ II festgestellt, was nun?

Hallo zusammen,

bei mir wurde durch die Blutwerte gestern Diabetes Typ TT festgestellt. Ich muss jetzt täglich 23 Tabletten nehmen. 2 mal Velmetia und einmal Amaril.

Mein Blutzuckerwert war gestern 309 und heute nach den Tabletten 281 !

WSport soll ich auch machen und abnehmen, z.B beim Schwimmen, denn ich wiege noch 150 Kilo.

Bloss wie schnell gehen meine Zuckerwerte runter? Von 309 auf 281 an einem Tag ist ja nicht viel oder was meint Ihr? Wielange dauert es bis sie in den Normal bereich gehen?

Danke im Voraus für Eure Antworten.

Lg Muggi

...zur Frage

Diabetes Typ II festgestellt, was nun?Sehe immer schlechter :-(

Hallo,

bei mir wurde Diabetes II festgestellt. Jetzt nehme ich Velmetia ein und seit ich diese Tabletten gegen Zucker nehme, ist zwar mein Wert binnen 3 Tagen von 309 auf 180 gesunken, aber ich sehe immer schlechter.

Aber erst nach den Tabletten begann das schlechter sehen. Ich kann nur richtig lesen, wenn ich die Fern Brille meiner MUM aufhabe.

Das war davor nicht der Fall, da konnte ich normal Zeitung lesen oder auch im Internet lesen.

Was ist da los? Verstehe ich wirklich nicht. Ist das denn normal weil der Zucker sinkt oder wegen den Tabletten?

Bin echt ratlos...

:-((((

Bitte helft mir

Lg Muggi

...zur Frage

Woher kommt dieser schwarze Fleck auf meinem grossen Zeh?

Ich habe gestern entdeckt, dass ich an meinem grossen Zeh einen schwarzen Fleck habe. Der sieht aus wie ein Farbtupfen. Dreck ist das ganz sicher nicht. Kann das vom Diabetes kommen? Ich habe seit Januar 2002 Diabetes Typ II. Ich musste vom ersten Tag an Insulin spritzen, als das mit dem Diabetes durch Zufall beim Blut abnehmen festgestellt wurde, war mein Zuckerwert schon 18,6 (334 nach der westdeutschen Messmethode).

Oder ist das Hautkrebs?

Irgenwie macht mir das Angst.

...zur Frage

Schwere periphere Insulinresistenz - was tun? (Diabetes Typ II steht mir bevor?)

Hallo.

Bei mir wurde vor einer Weile festgestellt, dass ich ein eine schwere periphere Insulinresistenz habe. Unter anderem habe ich eine Hormonstörung, eine Schulddrüsenunterfunktion, einen viel zu hohen Cholesterinspiegel und Übergewicht. Ich weiß nicht, ob das relevant ist, aber ich sage das lieber noch dazu, nicht dass das dann am Ende wichtig ist.

Ich weiß, dass ich nichts Süßes zu mir nehmen soll, was ich aber in letzter Zeit öfters getan habe, da wir Abschlussprüfungen geschrieben haben und ich nicht die Finger davon lassen konnte.

Ich frage mich nun, was ich groß tun kann, um einen Diabetes Typ II zu vermeiden. Ich weiß nicht genau, wie ich nun vorgehen soll und fände es nett, wenn mir jemand helfen würde.

Danke im Voraus. LG Sonja

...zur Frage

Was ist Diabetes, kann das einer verständlich erklären?

könnte mir einer diabete typ 1 und 2 möglichst genau und verständlich erklären?

...zur Frage

Schlemmen ohne Ende bei Diabetes?

Bei Diabetes Typ 1 muss man ja einfach das Insulin spritzen, welches für die Nahrungsaufnahme benötigt wird. Wieso können diese Diabetiker dann nicht einfach übermäßig viel essen und das Insulin spritzen? Da muss es doch irgendeinen Haken geben :-/ oder???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?