Blutzuckernormalwert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass Dir keinen Blödsinn erzählen. Ob Du nun Diabetes hast oder nicht, messen kannst Du soviel Du willst, da musst Du nicht "die Finger davon" lassen. ;)

Messen tut man hier im Gebiet der alten BRD in mg/dl (Milligramm pro Deziliter), in den neuen Bundesländern in mmol/l (minimol pro Liter).

Der Umrechnungsfaktor ist mmol/l x 18,1 = mg/dl, was ca. 177 mg/dl entspricht. Das ist eigentlich zu hoch, es kommt aber darauf an, wann Du gemessen hast, bzw. wann Du zuletzt davor kohlehydrathaltige Lebensmittel oder Getränke zu Dir genommen hast.

Am besten misst Du mal morgens nüchtern nach dem Aufstehen. Ich verlink Dir gleich noch einen Vergleichsseite in den Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassiopeija
08.03.2017, 09:35

Hier hast Du eine Übersicht über die verschiedenen Werte, auch in mmol/l.

http://blutzucker-messen.net/blutzuckerwerte/

Wie Du siehst, liegst Du bereits im Diabetesbereich. Das kann aber auch daran liegen, das Du nicht korrekt gemessen hast, die Finger nicht sauber waren oder Du zu früh nach einem Essen gemessen hast.

Miss noch ein paar mal. Wie gesagt, morgens nach dem Aufstehen und 2 Stunden nach dem Essen (in den 2 Stunden nur Wasser trinken).

Sollten die Werte im Diabetesbereich bleiben, könnte es ein beginnender Typ 1 sein. Die typischen Symptome hat man erst, wenn die Werte dramtischer ansteigen.

Am besten gehst Du dann zu Deinem Hausarzt. Lass Dir Blut abnehmen und daraus den HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermitteln. Ausserdem soll er das Blut auf Antikörper überprüfen lassen (daran erkennt man den Typ 1).

Und wenn er gerade dabei ist, kann er aus dem Blut auch noch die Schilddrüsenwerte (TSH, ft3 und ft4) ermitteln lassen. Ein Drittel der Bevölkerung leidet unter Schilddrüsenerkrankungen, viel ohne es zu wissen.

Du musst diese Werte von ihm verlangen, da die weder in einem grossen noch in einem kleinen Blutbild enthalten sind.

Die Schilddrüsenwerte würde ich jedem Fall überprüfen lassen, den Rest wiegesagt nur, wenn die Messwerte weiterhin auf Diabetes hindeuten.

Noch ein Link zu den Schilddrüsenwerten: http://www.netdoktor.de/laborwerte/schilddruesenwerte/

0
Kommentar von Karolilo
08.03.2017, 10:16

Cassiopeja Danke für den "Blödsinn", Herr/Frau Doktor. Was meinen Sie, warum ich nach mehr Informationen gefragt habe, die ja nicht kamen? Wenn ein gesunder Mensch viele Kohlenhydrate zu sich genommen hat, kann er durchaus schon eimal auf einen Wert von 8,9 mmol kommen. Das würde keineswegs schon im Diabetesbereich liegen, zumal man bei vielen Geräten auch eine gewisse Messabweichung einkalkulieren kann. Man sollte es schon besser durch einen Arzt abklären lassen, anstatt sich durch Selbstdiagnosen bzw. Ferndiagnosen von irgendwelchen Internetmedizinern verrückt zu machen bzw. machen zu lassen. mfG

0
Kommentar von Karolilo
08.03.2017, 10:21

Korrektur 9,8 mmol. Es kommt darauf an, wie schnell es sich wieder abbaut.

0
Kommentar von Karolilo
08.03.2017, 11:42

Wenn es ihm Spass macht, kann er sich gerne so oft in den Finger stechen, wie er will. Hauptsache , er macht es richtig.

0

Dazu müsste man wissen, wann gemessen wurde und wieviele Kohlenhydrate du zu dir genommen hast.
Zwei Stunden nach der Mahlzeit ist der Wert am höchsten.
Aus welchem Grund wurde dir denn das Meßgerät geschenkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn bei dir kein Diabetes festgestellt wurde, dann lasse lieber die Finger davon.
So etwas ist keine Spielerei.
Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?